1 bis 50 von 10012
am 25.10.2020 von Axel Böschl

Nacht der Lichter

Kindergottesdienst

Absage der "Nacht der Lichter" durch die Kolpingsfamilie Oberstdorf

Die für den 31.10.2020 ab 20:00 Uhr geplante "Nacht der Lichter" auf dem Oberstdorfer Friedhof muss leider aufgrund der Entwicklung im Corona-Geschehen abgesagt werden.
Wir - die Kolpingsfamilie Oberstdorf - bitten jedoch darum, statt dessen daheim im Gedenken an die Verstorbenen eine Kerze anzuzünden und ein stilles Gebet zu sprechen.

Treu Kolping,

Axel Böschl
1. Vorsitzender Kolpingsfamilie Oberstdorf

am 27.10.2020 von Nicola Traskalik

Allerheiligen

Allerheiligen

Zu folgenden Zeiten gedenken wir an Allerheiligen den Verstorbenen. Bitte beachten Sie die geltenden Abstands- und Hygieneregeln.

*Tiefenbach: 10.00 Uhr Wortgottesdienst im Freien mit Gräbersegnung
*Oberstdorf: 14.00 Uhr Totenfeier auf dem Friedhof (keine Andacht)
Wortgottesdienst u. Gräbersegnung, Prozession entfällt
*Schöllang: 14.00 Uhr Wortgottesdienst auf dem Burgfriedhof im Freien
mit Gräbersegnung

am 27.10.2020 von Nicola Traskalik

Firmvorbereitung 2020/2021

Feuer

Bald startet die Vorbereitung auf das Sakrament der Firmung in unserer Pfarreiengemeinschaft. Dazu sind Schülerinnen und Schüler der 6. und 7. Jahrgangsstufen eingeladen.

Falls jemand keinen persönlichen Einladungsbrief bekommen hat, bitten wir um kurze Rückmeldung bei
Ulrike Krippendorf, Gemeindereferentin: ulrike.krippendorf@bistum-augsburg.de
oder telefonisch im Pfarrbüro: 08322 977 55 – 0 (vormittags).
Der Info-Abend für interessierte Jugendliche mit einem Elternteil ist am
Dienstag, 17.11. um 19.00 Uhr in der Oberstdorfer Pfarrkirche.
(Hygienemaßnahmen beachten!)
Sollte der Info Abend abgesagt werden müssen,
gibt es kurzfristig eine Mitteilung auf unserer Homepage.

Bild: Sarah Frank in: pfarrbriefservice.de

am 27.10.2020 von Nicola Traskalik

Erstkommunion 2020

Kommunion

An zwei Sonntagen in vier Gottesdiensten feierten 23 Kinder ihre Erstkommunion. Unter dem Motto „Jesus sagt: Ich bin die Tür“ haben sie sich auf dieses Fest vorbereitet.

Zum ersten Mal traten Magdalena Berktold, Hannes Dempfle, Franziska Dodel, Annalaura Farace, Ida Fritz, Andreas Gambeck, Leonie Geiger, Leopold Geiger, Louisa Gimmler, Verena Gruber, Alice Guagliardo, Gloria Heine, Maxi Hiesinger, Amelie Kinzel, Luis Lindauer, Robin Martin, Joanes Merk, Sam Molter, Lunalie Schädler, Luis Schmidt,Carl Schneider, Noa Schneider und Zoe Sommer an den Tisch des Herrn.
Fotos: Schnellbach

am 24.10.2020 von Nicola Traskalik

neues Hygienekonzept

Infektionsschutzkonzept

Das Bistum Augsburg hat das Hygienekonzept für Gottesdienste aktualisiert. Alle Informationen finden Sie hier. Wir empfehlen Ihnen wegen der steigenden Zahlen dringend, auch am Platz eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Die aktuelle Inzidenz für das Oberallgäu beträgt 1114.

am 23.10.2020 von Nicola Traskalik

Keine Lumepa-Sammlung

Altpapiersammlung

Altpapiersammlung in Oberstdorf entfällt

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage muss die Lumepa-Sammlung für dieses Jahr leider abgesagt werden.

Wir danken für Ihr Verständnis!

am 16.10.2020 von Nicola Traskalik

Anmeldung zur Erstkommunion

Kommunion

Die Anmeldung zur Vorbereitung auf die Feier der Erstkommunion 2021 ist noch bis Mittwoch 21.10.2021 möglich. Weitere Informationen erhalten Sie bei Pastoralreferentin Nicola Traskalik oder im Pfarrbüro.

am 09.10.2020 von Nicola Traskalik

Gottesdienst im Grünen entfällt

Logo Loretto

Wegen der schlechten Wettervorhersage für Samstag, 10.10. muss der Gottesdienst im Grünen leider entfallen. Wir bitten um ihr Verständnis!

am 18.09.2020 von Nicola Traskalik

Vorstellung Pater Raja

P. Raja..

‘‘Meine Gnade ist dir genug. Denn die Kraft kommt zur Vollendung in der Schwachheit‘‘. 2 Kor 12,9

Liebe Schwestern und Brüder,
Grüß Gott, ich bin Pater Savarimuthu Arockiaraj und komme aus Tamil Nadu, Südindien. Ich würde mich freuen, wenn Sie mich einfach RAJA nennen. Ich bin seit vier Wochen hier in Oberstdorf und fühle mich hier sehr wohl. Natürlich ist Deutschland nicht ganz neu für mich, denn ich habe fünf Jahre lang im Bistum Würzburg gearbeitet. Gott hat mir nun die Gelegenheit gegeben, in der Diözese Augsburg zu arbeiten und ich bin sicher, es ist ganz Gottes Wille, dass ich hier in Oberstdorf bin. Auch bin ich Gott sehr dankbar für diese wunderbare Gelegenheit.
Als Priester habe ich seit meiner Priesterweihe den Auftrag, an herausfordernden Orten zu beginnen, und das tue ich seit 2003. Gott ist, so hoffe ich, zufrieden mit mir und leitet mich alle fünf oder zehn Jahre zu einer neuen Mission weiter.
In den letzten zwei Jahren war ich in den Südsudan berufen worden, um in Gottes Auftrag in der Diözese Tombura -Yambio bei Bischof Edwardo Hiibro Kusala zu wirken. Bischof Edwardo und ich haben ein Säkularinstitut, eine moderne Ordensgemeinschaft, mit dem Namen ''Peace Makers of Christo'' ("Friedensstifter von Christus", PMC) gegründet. Nach dem Bürgerkrieg im Südsudan müssen wir alles von Anfang an beginnen. Das ist der Auftrag, der mir erteilt wurde. Gottes Mission kann nur im Team erfüllt werden, so wie wir es in unserer Pfarreiengemeinschaft Oberstdorf unter der Leitung von Pfr. Maurus Mayer tun.
Als Christen, liebe Schwestern und Brüder, haben wir den Ruf, Gott dem Vater durch sein Volk und seine Natur zu dienen. Lasst uns versuchen, die Mission Gottes gemeinsam zu erfüllen und die Erfüllung unseres Lebens zu erreichen!
Ich fühle, dass ich hier willkommen bin und ich bin Ihnen allen sehr dankbar. Ich fühle mich hier in Oberstdorf zu Hause und ich bin Pfr. Maurus sehr dankbar und allen, die alles dafür
organisiert haben, dass ich meinen Dienst in unserer Pfarreiengemeinschaft beginnen konnte.
Ich wünsche Ihnen allen Gottes Segen und gute Gesundheit!
Pater Raja
******************************************************

am 10.09.2020 von Nicola Traskalik

Elternabend Erstkommunion

Erstkommunion

Am Dienstag, 29.9. laden wir alle interessierten Eltern zum 1. Elternabend zur Vorbereitung auf die Erstkommunion 2021 ein. Wegen der vorgeschriebenen Mindestabstände teilen wir den Elternabend auf zwei Uhrzeiten auf:

Eltern aus Schöllang und Tiefenbach sind von 18.30 - 19.30 Uhr ganz herzlich ins Johannisheim in Oberstdorf eingeladen.
Eltern aus Oberstdorf sind von 20.00 - 21.00 Uhr ganz herzlich ins Johannisheim eingeladen.

am 02.09.2020 von Renate Sattler

Änderung der Sonntagsgottesdienste

Hochaltar

Bitte beachten Sie, dass ab Sonntag, 6. September vormittags wieder zwei Messen in der Pfarrkirche Oberstdorf gefeiert werden. Um 9.30 Uhr Pfarrgottesdienst und um 11 Uhr Hl. Messe!

Liebe Mitchristen der Pfarreiengemeinschaft
Der erhöhte Kirchenbesuch in Oberstdorf und die nach wie vor geltenden Abstandsregelungen haben uns zur Entscheidung gebracht, dass wir für die Monate September und Oktober, einschließlich Allerheiligen wieder zu der Regelung zurückkehren, dass am Sonntag Vormittag zwei Messen angeboten werden: Der Pfarrgottesdienst um 9.30 und die Messe um 11.00 Uhr.
Außerdem wird die von vielen vermisste Wallfahrtsmesse in Loretto am Samstag um 9.00 Uhr - aber in der Josefskapelle - wieder aufgenommen.
Ihr/Euer Pfarrer Maurus B. Mayer

am 14.08.2020 von Nicola Traskalik

Lichterprozession muss leider entfallen

Kerze

Die für Mariä Himmelfahrt geplante Lichterprozession muss leider entfallen, weil das Landratsamt keine Genehmigung dafür erteilt hat. Wir bitten um Ihr Verständnis!

am 14.08.2020 von Nicola Traskalik

Verabschiedung von Pfarrer Dr. Joseph Ebozo'o Ebozo'o

Pfarrer Joseph

Wir verabschieden unseren mitarbeitenden Priester Pfarrer Dr. Joseph Ebozo'o Ebozo'o am Sonntag, 16.08. im Pfarrgottesdienst um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche Oberstdorf. Wir laden Sie herzlich dazu ein. Bitte beachten Sie die geltenden Abstands- und Hygieneregeln.

Liebe Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft!
Hiermit möchte ich mich von Ihnen verabschieden, da ich zum 1. September eine neue Stelle im Dekanat Günzburg/Krumbach antrete.
Ein Priester ist in einer Pfarrei wie ein Flugzeug am Flughafen oder wie ein Zug am Bahnhof oder ein Auto am Parkplatz. Er ist gelandet oder parkt, um danach wieder wegzufliegen oder wegzufahren, zu einem anderen Flughafen oder Parkplatz.
Am 01.03.2017 wurde ich nach Oberstdorf gesandt. Und im August 2020 darf ich Oberstdorf verlassen, um in einer anderen Pfarrei in der Diözese Augsburg zu wirken. Ich richte zuerst meinen Dank an Gott aus, für alles, was wir zusammen gemacht haben. Ich habe in der Kirche in Deutschland viel gelernt, z.B. wie die Pfarrgemeinderatsitzung gestaltet wird. Das ist ein Reichtum oder eine Kultur für mich, den ich nicht verlieren werde. Ein Mensch kann vergessen, was er im Leben gegessen hat, aber er kann nicht vergessen, wo er gewachsen ist. Ich bin in der deutschen Kirchenkultur in Oberstdorf gewachsen und werde deswegen Oberstdorf nicht vergessen. Ich danke dem Ordinariat von Augsburg. Dankbar bin ich Herrn Pfarrer Maurus und der Hausfrau Elisabeth Eisenschmid. Ich danke dem Dekan Pfarrer KarlBert Matthias und Herrn Pfarrer Martin Finkel und allen Mitarbeitern der PG Oberstdorf. Ich danke meinem Hausarzt Herrn Dr. David Sörgel, der sich um mich mit Liebe, Kompetenz und Vorsichtigkeit gekümmert hat. Solange ich in Deutschland bleibe, wird er mein Hausarzt sein. Ich danke Herrn Pfarrer Neumair, den Ordensschwestern im Krankenhaus und den Dillinger Franziskanerinnen sowie der Familie Schneider, Frau Hartmann und Bruder, Frau Imminger und der Familie Hilse. Ich bedanke mich bei allen, die mich als Getauften, Priester und Mensch auf-genommen haben, entweder in der Kirche oder bei sich zu Hause. Sie haben mir das Evangelium verkündet. Wenn ich etwas nicht gut gemacht habe, bitte ich um Verzeihung. Ich danke Ihnen für Ihre Liebe und Mitarbeiten. Ich werde für Sie beten und hoffe auch auf Ihr Gebet. Vielen Dank und Vergelt’s Gott.
Pfarrer Joseph Ebozo’o E.
*****************************************************************

am 14.08.2020 von Nicola Traskalik

Segnung der Kräuterbuschen

Kräuterkorb

Am 15. August feiern wir Mariä Himmelfahrt, das Hochfest der Mutter Gottes. In allen Gottesdiensten der Pfarreiengemeinschaft werden Kräutersträußle und Kräuterbuschen gesegnet. Bitte bringen Sie dieses Jahr Ihre selbstgebundenen Kräutersträußle und Kräuterbuschen zum Segnen mit zu den Gottesdiensten: in Tiefenbach um 9.15 Uhr; in Oberstdorf um 10.30 Uhr und 19.00 Uhr und in Schöllang um 19 Uhr.

am 05.08.2020 von Nicola Traskalik

Erstkommunion 2020

Erstkommunion Oberstdorf

12 Kinder aus Oberstdorf und Schöllang konnten an drei Sonntagen im Juli ihre Erstkommunion feiern. In kleinen Gruppen versammelten sie sich unter dem Motto „Jesus sagt: Ich bin die Tür“ in ihrer jeweiligen Pfarrkirche.

In Oberstdorf traten Lars Dissen, Abbeline Klaunig, Tiziana, Benjamin Schindler, Andrin Titscher und Fynn Uliczka das erste Mal an den Tisch des Herrn.
In Schöllang empfingen Thade Besler, Julia Brutscher, Emilia Gogl, Anna Kreittner, Rhea Mayr und Vreni Schwarz das erste Mal den Leib Christi.
Wir wünschen ihnen Gottes Segen auf ihrem Weg mit Jesus.

Foto: Schnellbach (Oberstdorf) und Christoffer Leitner (Schöllang)

am 28.07.2020 von Nicola Traskalik

Sommeraktion 2020: Kirchendetektive aufgepasst!

Detektiv

In unseren Kirchen und Kapellen gibt es viele Spuren aus der Vergangenheit. Diese sind noch kaum entdeckt und beachtet. Kannst DU sie finden? Könnt IHR sie finden?

Auch Deine Erwachsenen sind gefragt:
Die dürfen Deine Hilfsdetektive sein
und ihr Smartphone mit QR Scanner bereithalten 

Die Sommeraktion „Kirchendetektive“ startet am 1. August.
Ab da findet Ihr den Spurenplan und die Tatorte auf unserer Homepage www.pg-oberstdorf.de

Mehr erfahren
am 24.07.2020 von Nicola Traskalik

Christophorus entfällt

Christophorus

Der Gottesdienst muss leider entfallen. Wir bitten um ihr Verständnis

Am Namenstag des Heiligen Christophorus, am Freitag, 24. Juli, feiern wir auf der Wiese des Alten Friedhofs an der Kirche St. Johannes Baptist einen Wortgottesdienst mit Fahrzeugsegnung für Kinder und Familien. Der Gottesdienst beginnt um 15.00 Uhr.Nach dem Gottesdienst dürfen alle ihr Fahrzeug segnen lassen.
Also: Kommt bitte mit Eurem Fahrzeug (Bobby-Car, Roller, Fahrrad…)!
Um die Corona Regeln einzuhalten, bitten wir, dass sich jede Familie ihre eigene Picknickdecke mitbringt.

am 29.06.2020 von Nicola Traskalik

Ordner für Gottesdienste

Pfarrkirche Hochaltar

Um den Mindestabstand im Gottesdienst einhalten zu können, weisen Ordner der Pfarrei Ihnen einen Platz zu. Wollen Sie uns bei dieser Aufgabe unterstützen? Dann melden Sie sich bitte bei Axel Böschl (Email: axelb@hotmail.de; Mobil: 0151/20784973 via Whatsapp). Einfach schauen, an welchen Terminen noch Helfer*innen benötigt werden, und mir Bescheid geben.

Tag / Datum / Uhrzeit / Helfer / Bemerkung



Sonntag / 23.8. / 10.30 Uhr / vorhanden

Sonntag / 6.9. / 10.30 Uhr / vorhanden

Sonntag / 13.9. / 10.30 Uhr / vorhanden

Sonntag / 04.10./ 11:00 Uhr

Sonntag / 11.10./ 09:30 Uhr

Sonntag / 11.10./ 11:00 Uhr

Sonntag / 18.10./ 11:00 Uhr

Sonntag / 18.10./ 19:00 Uhr

Sonntag / 25.10./ 09:30 Uhr

Sonntag / 25.10./ 11:00 Uhr

Sonntag / 25.10./ 19:00 Uhr

Sonntag / 01.11./ 09:30 Uhr

Sonntag / 01.11./ 11:00 Uhr

Sonntag / 01.11./ 19:00 Uhr

am 29.06.2020 von Nicola Traskalik

Eine neue Glocke

Friedensglocke

Ein neues Kapitel der Oberstdorfer Glockengeschichte wurde am Freitag 26.06. geschrieben. Bischof Dr. Bertram Meier weihte die neue Friedensglocke.

Wenn unser Bischof die Glocke weiht (Glocken werden wirklich geweiht, nicht „nur“ gesegnet, denn sie sind für den Gottesdienst bestimmt, dann ist das für Oberstdorf wieder die erste Glockenweihe seit 1950.
Schaut man die Glockengeschichte seit dem großen Brand 1865 an, so machen wir zuerst unsere große Referenz an die größte Glocke, die Dreifaltigkeitsglocke. Aus den Erzresten der im Feuer geschmolzenen und vom Turm gefallenen Glocken der ausgebrannten Pfarrkirche wurde diese große Dreifaltigkeitsglocke 1866 gegossen, sie ist 2399 kg schwer. Es ist beeindruckend, dass wir in ihrem Klang auch noch die Glocken aus der vielhundertjährigen Geschichte vorher hören und auch an den Aufbauwillen und die Glaubenskraft der Oberstdorfer erinnert werden, nach dem Brand wieder neu anzufangen. Diese große Glocke hat alle weiteren schweren Zeiten, besonders den Ersten und Zweiten Weltkrieg überlebt und sie hat uns durch ihren vollen heiligen Klang auch in der Corona-Pandemie, immer Dienstag- und Donnerstagabend um 20.30 Kraft gegeben. Sie wird ganz besonders die neue Glocke begrüßen.
Ich möchte noch eine weitere Überlegung hinzufügen: Das neue Geläute von 1866 musste bis auf die große Glocke 1917 abgegeben werden, um für Kriegszwecke eingeschmolzen zu werden- sie konnten also 51 Jahre die Oberstdorfer zum Gebet rufen. Nach dem zweiten Weltkrieg bekam die große Glocke 1922 und 1924 insgesamt wieder 4 neue Schwestern. Diesen war nur eine Zeit von 20 bzw. 18 Jahren gegeben, als sie 1942 wieder der Kriegsmaschinerie zum Opfer fielen. Dass abermals die große Glocke hängen blieb, ist dem Mut von Kirchenpfleger und Schmiedemeister Josef Pirkl und seinem Schwiegersohn Josef Gom zu verdanken. Als nun 1950 Pfarrer Rupp abermals 3 neue Glocken geweiht hat, haben die Menschen wohl bang in die Zukunft geschaut. Wann werden diese Glocken wieder einem Krieg zum Opfer fallen? Es ist nicht eingetreten, schon seit 70 Jahren läuten sie und mahnen die Menschen, den Herrgott nicht an den Rand zu stellen, sondern ihn zu ehren und auf ihn zu vertrauen.
Die neue Glocke trägt die Aufschrift: Jesus trat in ihre Mitte und sprach: Friede sei mit euch. Es ist der Wille des anonym bleiben wollenden Spenders, dem wir von Herzen danken, dass sie als Friedensglocke für Oberstdorf läutet. Unser Friedensstifter ist Jesus selbst. Er trat in die Mitte seiner Jünger und sprach den Friedensgruß. Wenn der Klang der Glocke in unserer Mitte ertönt, möge sie uns immer daran erinnern, dass Jesus Christus die Mitte unserer Gemeinde ist.

Pfr. Maurus B. Mayer

am 07.06.2020 von Nicola Traskalik

Erstkommunion

Erstkommunion

Wegen der Corona-Beschränkungen haben wir die Erstkommunionen in Oberstdorf und Schöllang aufgeteilt. Die Kommunionkinder wurden im Einvernehmen mit Frau Traskalik auf die verschiedenen Termine „aufgeteilt“.

Wir weisen darauf hin, dass bei der jetzt geltenden Abstandsregelung es nicht möglich ist, dass außer den jeweiligen Familien weitere Gemeindemitglieder am Gottesdienst teilnehmen. Wir bitten Sie also auf andere Gottesdienste in der PG auszuweichen. In Oberstdorf wird an den Erstkommuniontagen (Zeit 9.30 Uhr) um 11 Uhr ein weiterer Gottesdienst angeboten. In Schöllang wird jeweils am Sonntag um 19 Uhr der Pfarrgottesdienst stattfinden.
Die Termine:
Sonntag, 05.07.2020 um 9.30 Uhr – Erstkommunion in Oberstdorf
Sonntag, 12.07.2020 um 9.30 Uhr – Erstkommunion in Schöllang
Sonntag, 26.07.2020 um 9.30 Uhr – Erstkommunion in Schöllang
Sonntag, 11.10.2020 um 9.30 Uhr – Erstkommunion in Oberstdorf
Sonntag, 18.10.2020 um 9.30 Uhr – Erstkommunion in Oberstdorf

Wir wünschen unseren Kommunionkindern eine gute Zeit der weiteren Vorbereitung und freuen uns auf die Feiern der Erstkommunion!

Pfarrer Maurus B. Mayer und Pastoralreferentin Nicola Traskalik

am 30.05.2020 von Nicola Traskalik

Flammen zu Pfingsten

Flammen

Unsere Kommunionkinder haben Flammen zum Pfingstfest gestaltet. Wie die Feuerzungen damals auf die Jünger gekommen sind, so schweben sie in unserer Kirche auf der Seite des Pfingstaltares, der wegen der Renovierung nicht zu sehen ist, nach unten.

Wir wünschen Ihnen ein frohes und gesegnetes Pfingstfest!

am 22.05.2020 von Nicola Traskalik

Blumen für Maria

Maria

Liebe Kinder, liebe Familien, wir laden Dich und Euch und Sie ganz herzlich ein, im Monat Mai der Heiligen Maria eine Blume zu bringen – von der Wiese, aus dem Garten….

Denn im Monat Mai denken wir ganz besonders an die Mutter von Jesus.
In manchen Kapellen findest Du dazu Gläser, die auf einem roten Tuch stehen.
Die Postkarte mit dem Gebet, darfst Du gerne zur Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Wir grüßen Dich ganz herzlich,
Nicola Traskalik, Pastoralreferentin und Ulrike Krippendorf, Gemeindereferentin

am 20.05.2020 von Nicola Traskalik

Kindergärten

Kindergarten St. Michael Schöllang

Liebe Eltern, in Bayern bleiben die Kindertageseinrichtungen bis voraussichtlich 14. Juni 2020 geschlossen. Eine Notbetreuung für Ihr Kind ist unter bestimmten Voraussetzungen in Ihrer Kita möglich.

Bei Fragen zur Notbetreuung und Ihren anderen Anliegen nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt zu Ihrer Kita auf.
Sobald sich allgemein wichtige Änderungen in der Betreuung Ihres Kindes ergeben, werden Sie von Ihrer Kita informiert.
Außerdem möchten wir Sie auf die Homepage und die Hotline der Staatsregierung hinweisen.
Die Homepage mit ständig aktualisierten Informationen finden Sie unter:
https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/index.php
​Die Corona Hotline der Bayerischen Staatsregierung Tel 089 122 220 ist täglich zwischen 8 und 18 Uhr erreichbar. Sie dient als einheitliche Anlaufstelle für alle Fragen zum Corona-Geschehen. Wesentlich betroffene Lebensbereiche sind thematisch abgedeckt: Gesundheit, Ausgangsbeschränkungen, Kinderbetreuung, Schule, Soforthilfen und sonstige Unterstützung für Kleinunternehmen und Freiberufler.

Wir grüßen Sie und Ihre Familie herzlich,

Ihre Kita Leiterinnen
Lisa Steinle, Schwester Rita und Martina Kost

Kontakt:
Kita St. Elisabeth, Tel 08322 80476, Leitung: Lisa Steinle
Kita St. Martin, Tel 08322 2802, Leitung: Schwester Rita Niedermeier
Kita St. Michael, Tel 08326 9630, Leitung: Martina Kost

am 08.05.2020 von Nicola Traskalik

Feier der Gottesdienste

Pfarrkirche St. Johannes Baptist

Liebe Mitschriften, liebe Pfarrgemeinde, nachdem nun, Gott sei‘s gedankt, wir uns wieder zu öffentlichen Gottesdiensten, auch und gerade am Sonn- und Feiertag versammeln dürfen, möchte ich hier das Neue, Ungewohnte und manchen vielleicht Schwerfallende zusammenfassen.

Die Bayer. Bischofskonferenz (Versammlung der 7 bayerischen Bistümer) und das Bistum Augsburg haben ein „Schutzkonzept“ und „Ausführungs- bestimmungen“ erlassen, um in diesen Gottesdiensten eine größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.
Darin war auch enthalten, dass sich vor Ort Teams bilden, die für eine konkrete Umsetzung des Schutzkonzeptes vor Ort Sorge tragen. Das ist für unsere Pfarrkirchen in den letzten Tagen geschehen.
Die Maßnahmen, die für unsere Kirchen und da besonders für die Gottesdienste gelten, will ich Ihnen hier aufzeigen:

  • Teilnehmen am Gottesdienst dürfen nur Personen, die keine auch unspezifischen Allgemeinsymptome wie Fieber oder Atemwegserkrankungen haben. Selbstredend darf niemand teilnehmen, der infiziert oder unter Quarantäne gestellt ist oder in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem an COVID-19 Erkrankten gehabt hat. Da setze ich Ihre Verantwortung als Christ und Mitbürger selbstverständlich voraus.
  • Jetzt schon in Geschäften und Büros gewohnt, gilt auch in Kirchen die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • In allen Kirchen sind Plätze gemäß der 2 m Regel bezeichnet. Sie finden an den Bänken einen Platzhalter auf dem steht: ↓ 1 Person ↓. Sind alle diese Plätze belegt, ist die Höchstzahl für den Kirchenraum erreicht. Nicht gezeichnete Plätze müssen freibleiben!
  • Bei den Sonntagsgottesdiensten werden Sie Ordner begrüßen und Sie freundlich an den Platz bitten. Ich bitte um Ihr Verständnis, dass es die gewohnten Stammplätze zur Zeit nicht geben kann und dass sich die Kirchen von vorne füllen müssen.
  • Um den 2-Meter-Abstand zu gewährleisten sind die Bänke immer im Wechsel mit 2 Personen außen und 1 Person in der Mitte belegt. Familien gehen zusammen in eine 2er Bank, dann bleiben die mit 1 einer Person belegten Bänke vor und hinter der Familienbank frei. Familien können gerne rechtzeitig vor dem GD (Bürozeiten!) anrufen, dann belegen wir diese Bänke.
  • Bitte belegen Sie zuerst die Plätze an den Außenseiten, niemand darf einen anderen zwingen, eng an ihm vorbei eine Bank zu betreten.
  • Eingang in die Kirchen ist nur das West-Portal hinten! (Ausnahmen in Schöllang und Oberstdorf gelten nur für Behinderte, nur sie können, von einer OrdnerIn begleitet, durch die Südportale (Rampe) eintreten.
  • Der Ausgang ebenso wie ggf. der Kommunionempfang wird durch Ansage geregelt.
  • Wir werden den Gesang auf wenige Lieder bzw. Strophen beschränken – Gotteslob dürfen keine ausliegen – bitte eigene Gotteslobbücher mitbringen.
  • Wie schon in der Anfangszeit der Corona Epidemie, dürfen keine Opferkörbe herumgeben, deshalb bitten wir Sie, Ihre Gabe in Körbchen einzulegen, die in den Eingangs-Ausgangsbereichen aufgestellt sind.

Liebe Mitchristen, wir von den Teams wissen, welche ungewohnte und vielleicht auch unangenehme Einschränkungen das sind, aber ich glaube doch, dass bei vielen die Freude überwiegt, wieder gemeinsam als Gemeinde feiern zu dürfen!

Im Namen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, besonders der Mitglieder unserer Teams vor Ort grüße ich Sie herzlich und wünsche Ihnen Gottes Segen und (weiterhin) Gesundheit!

Maurus B. Mayer, Pfarrer

am 07.05.2020 von Nicola Traskalik

Maria

Maria und Jesus

Im Monat Mai freuen wir uns nicht nur über den Frühling, sondern denken besonders an Maria, die Mutter Jesu. Normalerweise feiern wir miteinander Maiandachten und beten gemeinsam. Im Gottesdienst können wir dies wieder tun, aber Maiandachten kann es vorerst noch nicht geben.

Deshalb soll das Ausmalbild eine Anregung für daheim sein, um in der Familie ins Gespräch über Maria zu kommen. Vielleicht passt das gerade am Muttertag gut. Maria war die Mutter Jesu. Sie hat sich um ihren Sohn gekümmert – wie andere Mütter sich auch um ihre Kinder kümmern. Maria hat ihren Sohn begleitet und unterstützt. Danken wir Maria dafür, dass sie damals, als der Engel Gabriel zu ihr kam, Ja gesagt hat zu der großen Aufgabe, den Sohn Gottes auf die Welt zu bringen. Maria hat eine große Aufgabe geschafft. Viele Mütter unserer Zeit leisten auch gerade unglaublich viel: Kinderbetreuung, Schulunterricht und Homeoffice. Auch ihnen dürfen wir danken und uns freuen, dass wir sie haben.
Herzliche Grüße
Nicola Traskalik, Pastoralreferentin

Mehr erfahren
am 07.05.2020 von Nicola Traskalik

Familiengottesdienst am 26.April

Fische und Fürbitten

Pfarrer Mayer feierte am Samstag, 25.4. einen Familiengottesdienst, der gefilmt wurde. Die Kommunionkinder haben für diesen Gottesdienst Fürbitten geschrieben. Den Gottesdienst können Sie über die Startseite der Homepage anschauen. Die Liedtexte sind auch online.

Viele Kinder haben passend zum Evangelium einen Fisch gestaltet. Die Fische und die Fürbitten sind in der Josefskapelle zu sehen!

Mehr erfahren
am 28.04.2020 von Nicola Traskalik

Absage Taizé-Gebet in Corona-Zeiten

Taize-Kreuz

Unter strengen Hygiene- und Vorsorgemaßnahmen werden Gottesdienste ab dem 4. Mai wieder erlaubt. Wir haben miteinander überlegt und Argumente abgewogen, ob wir unter diesen Umständen die Feier des Taizé Gebets wieder aufnehmen.

Das gemeinsame, meditierende, betende Singen zeichnet das Taizégebet aus. Jedoch wird Singen als Risikoverhalten bewertet und durch das Tragen des Gesichtsschutzes erschwert.
Daher haben wir uns letztlich dafür entschieden, die Taizé Gebete bis auf weiteres auszusetzen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!
Es grüßt herzlich, das Taizé-Team

am 19.04.2020 von Nicola Traskalik

Predigt am Weißen Sonntag

Pfarrkirche Hochaltar

Lesen Sie hier die Predigt von Pfarrer Maurus B. Mayer vom Weißen Sonntag!

Mehr erfahren
am 19.04.2020 von Nicola Traskalik

Erstkommunion

Erstkommunion in Oberstdorf

Denken wir am Weißen Sonntag besonders an alle Erstkommunionkinder, die sich auf ihre Erstkommunion vorbereitet und gefreut hatten. Auch in Oberstdorf hätten am Weißen Sonntag 31 Kinder ihre Erstkommunion gefeiert.

Wir wünschen den Familien einen gesegneten Tag und freuen uns, wenn wir miteinander Erstkommunion feiern dürfen.

am 07.04.2020 von Nicola Traskalik

Stille Anbetung

Eucharistische Anbetung

Herzliche Einladung zur stillen Anbetung in den Kar- und Ostertagen!

Mehr erfahren
am 24.03.2020 von Nicola Traskalik

Hausgottesdienst für Familien

Blumen 2

Am Sonntag feierten einige Familien einen Hausgottesdienst. Sie beteten in der Familie, beschäftigten sich mit dem Bibeltext des Sonntags und bastelten miteinander Blumen. Auch für den kommenden Sonntag stellen wir Ihnen rechtzeitig wieder einen Hausgottesdienst für Familien bereit.

am 23.03.2020 von Nicola Traskalik

Kindergottesdienste

Kindergottesdienst

Regelmäßig feiern wir in unserer Pfarreiengemeinschaft Kindergottesdienste. Auch wenn die gemeinsame Feier von Gottesdiensten zurzeit leider nicht möglich ist, möchten wir Ihnen gerne die Kindergottesdienste vorstellen.

Sobald wir wissen, wann wir den nächsten Kindergottesdienst feiern können, informieren wir Sie umgehend auf dieser Homepage.

Mehr erfahren
am 23.03.2020 von Nicola Traskalik

Taizégebet

Taize-Kreuz

Das Taizé Gebet ist eine besonders schlichte wie meditative Form eines gemeinsamen Gebets. Die Stille, das Licht der Kerzen, die Schriftlesungen und Psalmen, das gemeinsame und persönliche Gebet, die einfachen, meditativen Gesänge und das Hören der Musik gehören dazu.

Mehr erfahren
am 10.02.2020 von Nicola Traskalik

Familiengottesdienste

Herzliche Einladung zu den Kinder- und Familiengottesdiensten in der Pfarreiengemeinschaft Oberstdorf. Unser Faltblatt bietet Ihnen eine Übersicht über unsere Angebote für Kinder und Familien von Februar bis Mai.

Mehr erfahren
am 06.02.2020 von Nicola Traskalik

Weltgebetstag

Weltgebetstag

2020 kommt der Weltgebetstag aus dem südafrikanischen Land Simbabwe. STEH AUF UND GEH! Herzliche Einladung den Weltgebetstag am Freitag, 6. März mitzufeiern: um 19.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst, St. Johannes Baptist anschließend Information, Imbiss und Begegnung im Pfarrsaal gegenüber.

Die Kollekte unseres Gottesdienstes in Oberstdorf unterstützt das Weltgebetstag-Projekt “Envision Zimbabwe Women’s Trust”, der die Eigeninitiativen von Frauen unterstützt, ihre Lebensbedingungen zu verbessern.

Auf Ihr und Euer Kommen freut sich das Vorbereitungsteam mit Ulrike Krippendorf, Gemeindereferentin

Frauen aus Simbabwe haben für den Weltgebetstag 2020 den Bibeltext aus Johannes 5 zur Heilung eines Kranken ausgelegt: „Steh auf! Nimm deine Matte und geh!“, sagt Jesus darin zu einem Kranken. In ihrem Weltgebetstags-Gottesdienst lassen uns die Simbabwerinnen erfahren: Diese Aufforderung gilt allen. Gott öffnet damit Wege zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung.
Die Autorinnen des Weltgebetstags 2020 wissen wovon sie schreiben, denn ihre Situation in dem krisengeplagten Land im südlichen Afrika ist alles andere als gut. Überteuerte Lebensmittel, Benzinpreise in unermesslichen Höhen und steigende Inflation sind für sie Alltag und nur einige der Schwierigkeiten, die sie zu bewältigen haben.
Die Gründe für den Zusammenbruch der Wirtschaft sind jahrelange Korruption und Misswirtschaft und vom Internationalen Währungsfonds auferlegte aber verfehlte Reformen. Bodenschätze könnten Simbabwe reich machen, doch davon profitieren andere.
Noch heute sind Frauen benachteiligt. Oft werden sie nach dem Tod ihres Mannes von dessen Familie vertrieben, weil sie nach traditionellem Recht keinen Anspruch auf das Erbe haben, auch wenn die staatlichen Gesetze das mittlerweile vorsehen.
Die Frauen aus Simbabwe haben verstanden, dass Jesu Aufforderung allen gilt und nehmen jeden Tag ihre Matte und gehen. Mit seiner Projektarbeit unterstützt der Weltgebetstag Frauen und Mädchen weltweit in ihrem Engagement. Zusätzlich möchte der Weltgebetstag das hochverschuldete Simbabwe durch eine teilweise Entschuldung entlasten. Deshalb richtet sich der Weltgebetstag, zusammen mit seinen Mitgliedsorganisationen, dem Bündnis erlassjahr.de und anderen mit einer Unterschriftenaktion an die Bundesregierung. Das Geld soll Simbabwe stattdessen in Gesundheitsprogramme investieren, die der Bevölkerung zugutekommen. Unterschriften sind auf einer Unterschriftenliste am Weltgebetstag oder online (www.weltgebetstag.de/aktionen) möglich.

Übrigens:

Über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg engagieren sich Frauen seit über 100 Jahren für den Weltgebetstag und machen sich stark für die Rechte von Frauen und Mädchen in Kirche und Gesellschaft. Alleine in Deutschland besuchen am 06. März 2020 hunderttausende Menschen die Gottesdienste und Veranstaltungen.

am 30.01.2020 von Nicola Traskalik

Exerzitien im Alltag

Du in allem

„Du in allem“ - so lautet der Titel der diesjährigen Exerzitien im Alltag, die unsere Pfarreiengemeinschaft in der Fastenzeit anbietet. Die Exerzitien im Alltag bieten dafür Zeit, auf einem spirituellen Übungsweg unterwegs zu sein, um wie Kardinal Carlo Martini sagt, die Liebe am Leben zu halten.

Exerzitien im Alltag sind ein Angebot, für sich persönlich und gemeinsam mit anderen mitten im Alltag still zu werden, Texte, Bilder und Lieder zu sich sprechen zu lassen, sich zu orientieren, zu wachsen.
Diese fünf Wochen mitzugehen bedeutet, dass Sie sich täglich 20 Minuten Zeit für eine persönliche Besinnung nehmen und am Abend Zeit finden für einen Tagesrückblick. Die Gruppentreffen finden immer dienstags um 18.30 Uhr ab 3.3.2020 statt. Anmeldeschluss ist Donnerstag, 20.02.2020. Den Kurs begleitet Pastoralreferentin Nicola Traskalik. Es entstehen Kosten von 10,- € für die Teilnehmermappe. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer, den Sie hier herunterladen können.

Flyer Exerzitien im Alltag 2020
PDF Datei

Flyer Exerzitien im Alltag 2020

249,93 kB → Download
am 24.12.2019 von Nicola Traskalik

Pfarrbrief

Pfarrbrief 2019

Der neue Pfarrbrief ist erschienen. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen!

Mehr erfahren
am 21.10.2019 von Nicola Traskalik

Kinderbibeltag

gestaltete Mitte

Unter dem Motto „Du hast uns deine Welt geschenkt“ trafen sich am Samstag, 19.10. über 40 Kinder im Johannisheim und hörten die biblische Erzählung von der Schöpfung. Mir Liedern, Legearbeiten und Basteln kamen sie der Entstehung der Welt näher.

In der herbstlichen Natur suchten sie Blätter und bastelten Herbstlichter.

am 10.10.2019 von Nicola Traskalik

Erntedank

Erntedank

Am Sonntag, 6. Oktober feierten die Kindergartenkinder von St. Martin und St. Elisabeth gemeinsam mit der Pfarrgemeinde Oberstdorf Erntedank. Nach einem gemeinsamen Beginn gingen die Kindergartenkinder ins Johannisheim und hörten die Geschichte vom Heiligen Franziskus.

Die größeren Kinder machten sich im Gottesdienst Gedanken darüber, wofür man dankbar sein kann. Einige Kinder gaben dazu farbenfrohe Beispiele, indem sie Texte vorlasen und dazu passende Tücher zeigten.
Nach der Kommunion kamen die Kindergartenkinder wieder zurück in die Kirche und zeigten noch gemalte Bilder.

am 05.10.2019 von Nicola Traskalik

Ministrantenausflug

Gruppenfoto Ministrantenausflug

Am Samstag, 5.10. unternahmen die Ministrantinnen und Ministranten der PG Oberstdorf einen Ausflug nach Dornbirn und Lindau. Zuerst besichtigten sie in Gruppen das interaktive Naturkundemuseum "Inatura". Im Anschluss fuhren sie weiter nach Lindau und genossen die Zeit am Bodensee.

Auf der Rückfahrt hielt die Gruppe noch in einer Kirche Unterwegs an und feierte eine Abschlussandacht.

am 22.09.2019 von Nicola Traskalik

Oberstdorf Orgeltag

Christof Krippendorf

Am Sonntag, 22. September musizieren Katharina Pohl, Kantorin an der Christuskirche und unser Kirchenmusiker Christof Krippendorf im Rahmen des zweiten Oberstdorfer Orgeltags Toccaten und Sonntagsstücke.

Beginn ist um 14.30 Uhr in der Marienkapelle in Loretto. Um 15.30 Uhr erklingt die Orgel in der evang. Christuskirche und um 17 Uhr findet das Abschlusskonzert in der kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist statt. Für eine Stärkung zwischendurch ist ab 16 Uhr im evang. Gemeindehaus mit Kaffee und Kuchen gesorgt.

am 08.09.2019 von Nicola Traskalik

Schulanfang

Schultüten

Wir wünschen den Schulanfängern, aber auch allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start und Gottes Segen!

Am Dienstag, 10. September findet um 8.30 Uhr in der evangelischen Kirche der ökumenische Schulanfangsgottesdienst mit Segnung der Erstklässer statt.
Für die 2. – 4. Klassen der Grundschule ist am Donnerstag, 12. September um 8.15 Uhr in der evangelischen Kirche der ökumenische Schulanfangsgottesdienst.
Der ökumenische Schulanfangsgottesdienste für die Mittelschule findet am Donnerstag, 12. September um 11 Uhr in der evangelischen Kirche statt.
Am Freitag, 13. September ist um 8.15 Uhr für das Gymnasium in der evangelischen Kirche der Schulanfangsgottesdienst.

am 20.08.2019 von Nicola Traskalik

Senegalabend

Abbé Raphael Wade

Am Sonntag, 1. September findet um 20 Uhr im Johannisheim ein Senegalabend statt, bei dem neben Franz Bickel und Heike Meßenzehl vom Verein "Wasser für Senegal - Hilfe für Afrika" Abbé Raphael über die derzeitige Situation in seiner Heimat berichten wird.

am 08.08.2019 von Nicola Traskalik

Flohmarkt

Flohmarkt

Der Frauenbund lädt am Freitag, 30. August, von 10 – 18 Uhr und am Samstag, 31. August, von 10 – 16 Uhr zu einem großen Flohmarkt in und um’s Johannisheim ein.

Über Kuchenspenden für unsere Cafeteria würden wir uns freuen, (Bitte eine Zutatenliste wegen Allergien und Unverträglichkeiten bei-legen). Der Erlös geht an eine junge Oberallgäuer Familie, die unverschuldet in Not geraten ist.
Leider können wir keine Flohmarktartikel oder Bücher annehmen.
Wir suchen dringend Helfer für den Auf- und Abbau unseres Flohmarktes, bei Interesse melden sie sich bitte bei Bea Kraus, Tel. 08322/2947.

am 03.08.2019 von Nicola Traskalik

Dorf- und Pfarrfest

Dorffest

Am zweiten Samstag im August - 10.8.2019 - verwandeln sich Kurpark, Marktplatz und Pfarrgarten dank der Hilfe der Oberstdorfer in einen bunten Festplatz mit Live-Musik, Tanz, Spiel, Essen und Trinken.

Die Kleinen können sich beim bunten Programm im Kinderland vergnügen.
Wer über den Festplatz bummelt hat die Qual der Wahl zwischen Krautspatzen, Haxe, Bier, Wein, Kaffee und Kuchen, Leberkäs, Pizza und etlichen weiteren pfiffigen Snacks.
Das Oberstdorfer Dorffest beginnt traditionell mit dem Anschießen der Böllerschützen der kgl. priv. Schützengesellschaft Oberstdorf auf dem Marktplatz.

Programm vor der Muschel
10:30 Uhr - 15:30 Uhr: Zünftige Oberkrainermusik mit Uifach so
15:30 Uhr - 18:30 Uhr: Nachmittagsprogramm mit der Musikkapelle Oberstdorf
18:30 Uhr - 19:30 Uhr: Gottesdienst in der Kirche
ab 19:30 Uhr: Musikkapelle Oberstdorf

Kinderland auf dem Marktplatz und in der Prinzenstrasse
Fahrten mit der Oberstdorfer Feuerwehr, Dosenwerfen, Penaltyschießen mit dem ECO, Curling-Shuffleboard, Luftgewehrschießen, 4d Tornado, Florianexpress, Kinderschminken, Bungee-Trampolin, Kinderkarussell und Tombola.

Programm im Pfarrgarten
10:30 Uhr - 13:00 Uhr: Frühschoppen
13.00 Uhr - 16.00 Uhr: böhmisch, mährisch, DIEG´E mit den Holzblechchaotn
16:30 Uhr - 18:30 Uhr: Rivers Avenue
18:30 Uhr - 19:30 Uhr: Gottesdienst in der Kirche
19:30 Uhr - 00.30 Uhr: Hanglage, fetziger Acousticsound unplugged
Programmänderungen vorbehalten

Der Erlös des Dorffestes kommt den Oberstdorfer Vereinen, sozialen Einrichtungen in Oberstdorf und der Afrikahilfe um Abt Dionys zugute.
Das Dorffest findet bei jeder Witterung statt.
Der Eintritt ist frei.

am 01.08.2019 von Nicola Traskalik

Zeltlager der Ministranten

Zeltlager

Von Freitag, 26.7. - Sonntag, 28.7. waren die Ministranten im Zeltlager. Am Freitag bauten sie ihre Zelte auf dem Ministrantenfußballpaltz auf.

Doch leider machte ihnen noch am selben Tag das Wetter einen Strich durch die Rechnung, so dass sie ins Johannisheim umziehen mussten. Dort verbrachten sie drei abwechslungsreiche und lustige Tage. Vielen Dank an die Leiterrunde für die Organisation und Durchführung des Zeltlagers.

am 28.07.2019 von Nicola Traskalik

geänderte Gottesdienstzeit

Hochaltar

Bitte beachten Sie, dass ab Sonntag, 28.7. sonntags in Oberstdorf nur um 10.30 Uhr Gottesdienst gefeiert wird. Wir bitten um Ihr Verständnis!

am 17.07.2019 von Nicola Traskalik

Gemeinderefentin

Ulrike Krippendorf

Liebe Gemeinde, zum 1. September bin ich vom Bistum Augsburg für Ihre Pfarreiengemeinschaft Oberstdorf als Gemeindereferentin ernannt. Ich freue mich auf diese neue Aufgabe.

In den vergangenen zwei Jahren habe in der Pfarreiengemeinschaft Sonthofen-Nord
und davor 23 Jahre an verschiedenen Orten mit unterschiedlichsten Aufgaben im Erzbistum Köln gearbeitet
und außerdem meinen Abschluss als Sozialpädagogin erworben.
In Absprache mit Pfarrer Mayer und dem Pastoralteam werden die Schwerpunkte meiner Tätigkeit die Zusammenarbeit mit den Kindertagesstätten, die Firmvorbereitung, die Unterstützung der Pfarrgemeinderäte in Tiefenbach und Schöllang und natürlich der Religionsunterricht an der Grundschule sein.

Auf bald,
Ihre Ulrike Krippendorf

am 17.07.2019 von Nicola Traskalik

Ministrantenaufnahme

Ministrantenaufnahme 2019

Am Samstag, 13. Juli wurden in Oberstdorf acht neue Ministrantinnen und Ministranten in die Gemeinschaft der Minis aufgenommen. Die Leiterrunde hatte mit den größeren Ministranten den Gottesdienst kinder- und jugendgemäß gestaltet.

Dabei haben sie das Evangelium vom barmherzigen Samariter auf die heutige Zeit übertragen und gezeigt, wie wir anderen helfen können.
Die neuen Ministranten haben vor der ganzen Pfarrgemeinde bekundet, dass sie ihren Dienst mit Ehrfurcht und Zuverlässigkeit ausüben wollen. Wir begrüßen die neuen Ministranten ganz herzlich und freuen uns über die große Schar der Minis in Oberstdorf.

am 17.07.2019 von Nicola Traskalik

Ministrantentag

Ministrantentag 2019

Zum Dekanats-Ministrantentag am Samstag, 06. Juli in Fischen waren über 200 Ministranten aus dem Dekanat Sonthofen gekommen, um gemeinsam einen Tag unter dem Motto: „Jünger Jesu“ zu verbringen.

Die Oberstdorfer Minis bildeten zwei Teams, die Schöllanger und Tiefenbacher nahmen zusammen in einer Gruppe teil. Es begann mit einem Stationenlauf am Vormittag. Nach dem Mittagessen wurden verschiedene Workshops angeboten. Der Tag endete mit einem großen Kirchzug und einem Abschlussgottesdienst in der Pfarrkirche Fischen mit Jugendpfarrer Johannes Prestele und seinem Team. Herzlichen Dank an alle Organisatoren.

am 28.06.2019 von Nicola Traskalik

Benefizkonzert

Benefizkonzert

Herzliche Einladung zum Benefizkonzert am Freitag, 12.7. um 20.00 Uhr in der Pfarrkirche Oberstdorf. Unter dem Motto "Mit Musik und Gsang" durchs Kirchenjahr spielen und singen Volksmusikgruppen zugunsten der Renovierung der Pfarrkirche.

am 23.05.2019 von Renate Sattler

Jugendgottesdienst in Schöllang

Jugendgottesdienst 2019 Schöllang

Einladung zum Jugendgottesdienst in Schöllang am Samstag 25. Mai um 19 Uhr

Herzliche Einladung zum Jugendgottesdienst

in Schöllang mit den Firmlingen und Jugendpfarrer Johannes Prestele
Samstag, 25. Mai 2019 um 19 Uhr in Pfarrkirche St. Michael Schöllang

Musikalische Gestaltung durch die Jugendband Resurrection

Thema: Message vom Heiligen Geist #dieguteStimmeindir

am 23.05.2019 von Nicola Traskalik

Erstkommunion

Erstkommunion in Oberstdorf

38 Kinder haben in unserer Pfarreiengemeinschaft das Fest ihrer Erstkommunion gefeiert. Unter dem Motto "Jesus - mit uns auf dem Weg" haben sie sich in Gruppenstunden, gemeinsamen Treffen und Gottesdiensten auf diesen Tag vorbereitet.

In Oberstdorf feierten 28 Kinder, in Schöllang 4 Kinder und in Tiefenbach 6 Kinder ihre Erstkommunion.
Wir wünschen den Kommunionkindern alles Gute und Gottes Segen auf ihrem Weg mit Jesus!

am 09.04.2019 von Nicola Traskalik

Jugendkreuzweg

Ablass-Kreuzweg

Beim Jugendkreuzweg am Mittwoch den 10. April hatten die Jugendlichen die Möglichkeit mit Jesus den Kreuzweg zu erleben und seine Liebe zu uns in den Liedern und Texten zu spüren.

am 01.04.2019 von Axel Böschl

Fastenessen 2019

Misereor

Am 31.03.2019 fand im Johannisheim ein Fastenessen zu Gunsten Misereor statt.

Auch diese Jahr wurde vom Pfarrgemeinderat ein Fastenessen zu Gunsten von MISEREOR durchgeführt.
Es fand am 31.03.2019 im Anschluss an den 11 Uhr Gottesdienst in den Räumen unseres Johannisheims statt.
Viele fleissige Hände hatten im Vorfeld kräftig Werbung gemacht - hier ein besonderer Dank an unser Pfarrbüro und die Ministranten für Ihre Unterstützung - und natürlich als Köchin oder Koch für die Bereitstellung verschiedener Variationen von Kartoffelsuppe gesorgt.
Unser bewährtes Team um Marianne Ohmayer und Gabi Dürheimer hatte alles vorbereitet und das Johannisheim ansprechend gestaltet.
Dass uns natürlich - im Vergleich zu den Vorjahren - so viele Gäste beehren würden, hatten wir nicht erwartet.
Das Johannisheim war bis auf den letzten Platz besetzt (insgesamt ca. 120 Gäste wurden versorgt), so dass wir zwar nicht zu wenig Suppe, aber zu wenig Suppentassen hatten.
Durch den Einsatz von etwas kleineren Kaffeetassen konnte das jedoch zwischenzeitlich kompensiert werden und auch unsere Gäste waren sehr geduldig - hierfür ein grosses vergelt's Gott.
Man liess es sich schmecken und es gab grosses Lob von allen Seiten für die schmackhaften Suppenvariationen!
Dank des regen Besuchs konnten wir Spenden in Höhe von 342,60 € für MISEREOR 2019 sammeln.
Dank an alle Gäste und freigiebigen Spender!

am 12.03.2019 von Nicola Traskalik

Familiengottesdienste

Familie auf die Kirche zu

Der neue Familiengottesdienstkalender mit einer Übersicht aller besonderen Gottesdienste und Kinder, Jugendliche und Familien liegt in den Kirchen auf und kann hier heruntergeladen werden.

Mehr erfahren
am 01.03.2019 von Nicola Traskalik

Statio-Gottesdienst mit den Firmlingen

Baum

Unter dem Motto "Wie ein Baum am Wasser gepflanzt" haben einige Firmbewerber den Statio-Gottesdienst der Firmlinge vorbereitet. Mit viel Kreativität haben sie die Lesung bildlich dargestellt. Der rechte Baum bekommt kein Wasser, hat kaum Blätter und trocknet aus.

Der linke Baum steht am Wasser, hat starke Wurzeln und somit auch viele Blätter und Früchte. Die Firmlinge haben sich viele Gedanken gemacht, was die Früchte in ihrem Leben sind: Freude, Trost, Vertrauen, Liebe, Motivation, Freundschaft, Hilfe, Gemeinschaft. Die musikalische Gestaltung übernahm der Kolping- Jugend- und Familienchor.
Im Anschluss an den Gottesdienst waren die Firmlinge und deren Eltern und Paten zu einem Beisammensein ins Johannisheim eingeladen. Die Firmlinge backten Waffeln und schenkten Getränke aus.
Vielen Dank an alle Firmlinge, die diesen Gottesdienst und das Beisammensein vorbereitet haben.

am 01.03.2019 von Nicola Traskalik

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Einmal im Monat feiern die Kinder ab 3 Jahren, meist in Begleitung eines Elternteils, Kindergottesdienst im Johannisheim. Um die Verbindung zur Pfarrgemeinde zu zeigen, dürfen die Kinder zu Beginn des Gottesdienstes mit den Ministranten und dem Pfarrer in die Kirche einziehen.

Dort feiern alle den Beginn des Gottesdienstes gemeinsam. Nach dem Gloria, dem Loblied, gehen die Kinder ins Johannisheim und feiern dort ihren Gottesdienst weiter.

am 25.02.2019 von Renate Sattler

Einladung - an Jugend und Erwachsene - zum gemeinsamen Gebet

HomepagePilgerheiligtum
am 24.02.2019 von Nicola Traskalik

Ins Beten kommen

Ins Beten kommen

In der Fastenzeit werden unter dem Thema „Ins Beten kommen“ Exerzitien im Alltag angeboten. Der Kurs ist geeignet für alle, die ihren Glauben im Alltag leben und ihr eigenes Beten neu gestalten bzw. vertiefen wollen.

Das erste Treffen findet am Dienstag, 12.3.2019 um 18.00 Uhr im Johannisheim Oberstdorf statt (weitere Termine: 19.3., 26.3, 2.4. und 9.4.) Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer (kann hier heruntergeladen werden).
Den Kurs begleitet Pastoralreferentin Nicola Traskalik.
Anmeldeschluss ist Mittwoch, 27. Februar 2019.

Flyer Exerzitien im Alltag 2019
PDF Datei

Flyer Exerzitien im Alltag 2019

47,22 kB → Download
am 12.02.2019 von Nicola Traskalik

Youcat

Youcat

Am Montag, 18.02. um 19.30 Uhr hält Bernhard Meuser, der Initiator des deutschen Youcat einen Vortrag im Johannisheim. Die Gästeseelsorge und die Pfarreiengemeinschaft Oberstdorf laden ganz herzlich dazu ein.

Die YOUCAT Foundation ist ein Werk der Neuevangelisierung, das mit dem Charisma der "Lehre" weltweit zur Erneuerung der Kirche beiträgt.
"Lehre" ist nicht alles in der Kirche, aber ohne authentische Lehre ist alles nichts. YOUCAT möchte die Inhalte des Glaubens, wie sie in der Heiligen Schrift und im Katechismus gegeben sind, neu zum Leuchten bringen.
Dazu erarbeitet und publiziert YOUCAT nicht nur zielgruppengerechte Katechismen und spannende Bibelausgaben; YOUCAT goes digital und inspiriert unter jungen Katholiken auf jede Weise Lern- und Austauschprozesse über den gemeinsamen Glauben.
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Youcat

am 11.02.2019 von Axel Böschl

Kapellenwanderung der Gästeseelsorge

WP 20180302 13 15 24 Pro

Am 07. Februar fand die zweite Kapellenwanderung der Gästeseelsorge in die Spielmannsau statt.

Nachdem uns Petrus beim ersten Termin (10. Januar 2019) in Form von zu viel Neuschnee - daraus resultierend Wegesperrungen - einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte, konnte nun am 07. Februar die Kapellenwanderung wie geplant stattfinden.
Vom Treffpunkt am Renksteg ging es in gemütlichem Tempo mit Gesprächen "über Gott und die Welt" über die Burgstallsteige den Hangweg entlang, am Christlessee vorbei zur Kapelle in der Spielmannsau.
Pfarrer Koppitz führte einige erklärende Worte zur Gestaltung der Kapelle aus, mit dem Hauptaugenmerk auf den Seitenaltar "Jesu Geburt".
Mit kräftigen Stimmen feierten wir eine Andacht in der Kapelle - eingeläutet dann doch durch die wohl erst festgefrorenen Glocken - und begaben uns mit der Bitte um Gottes Segen zur Einkehr in den Gasthof Spielmannsau.
Hier fanden die Gespräche ihre rege Fortsetzung und nach ausreichender Stäekung machte sich unsere Gruppe auf den Rückweg, ab Christlessee leicht abweichend über die rechte Talseite, dem Dietersberg, und sodann den Haseltopf wieder hinab zum Renksteg.

am 23.01.2019 von Nicola Traskalik

Elternabend Erstkommunion

Elternabend Erstkommunion

Beim zweiten Elternabend zur Vorbereitung auf die Erstkommunion haben sich die Eltern mit dem Glaubensweg von der Taufe bis zur Erstkommunion auseinandergesetzt.

Mit der Taufe beginnt der Glaubensweg des Kindes. Die Eltern und Paten geben ihren Glauben weiter. Wenn das Kind älter wird, gibt es vielfältige Möglichkeiten den Glauben in der Familie mit Gebeten, Kreuzzeichen, Liedern... zu leben. Auch die Pfarrgemeinde bietet viele Angebote für Familien mit Kindern wie etwa die Kindergottesdienste. Im Religionsunterricht der 3. Klasse und in der Kommunionvorbereitung werden die Kinder auf das Sakrament der Erstkommunion vorbereitet. Dazu gehört auch die Vorbereitung auf die Beichte des die Feier der Erstbeichte. In der Heiligen Woche von Palmsonntag bis Ostersonntag sind die Kommunionkinder ganz besonders zur Mitfeier eingeladen und sind auch oftmals besonders einbezogen.

am 22.01.2019 von Nicola Traskalik

Kirchenrenovierung

Weihnachtskapelle

Liebe Oberstdorfer, liebe Besucher unserer Homepage! Schon als ich im Herbst 2016 nach Oberstdorf kam, eröffnete mir mein Vorgänger, Pfr. Peter Guggenberger, dass eine große Sanierung und Renovierung der Kirche notwendig ist.

Zusammen mit der Kirchenverwaltung, besonders mit Klaus Noichl, dem verantwortlichen Bauleiter, und weiteren staatlichen und kirchlichen Verantwortlichen planen wir nun diese Maßnahme – wie es bei uns üblich ist, gründlich, bedächtig, mit Blick auf die Möglichkeiten der Gemeinde und die Herausforderungen der Zukunft.
Daraus ergaben sich, - hier ein tabellarischer Überblick – folgende Handlungsfelder.
Außenfassade, Kirche und Turm: Dass die Außenfassade dringend einer Erneuerung/Sanierung bedarf, erkennt man mit bloßem Auge,
Untersuchungen ergaben (Fäulnis-)Schäden in geringem bis mittlerem Umfang an der Dachkonstruktion,
Zur Behebung der Schäden sind Gerüste nicht nur außen, sondern auch innen in der Kirche notwendig
Auch der Innenzustand der Kirche (Wände!) weist einen hohen Verschmutzungsgrad auf,
Wenn nun schon wegen der Dacharbeiten ein Gerüst innen notwendig ist, liegt es nahe, auch die sogenannte Raumschale innen zu säubern und neu zu fassen.
Die Heizung ist technisch und energetisch veraltet, und z.Teil in absehbarer Zukunft nicht mehr zulässig,
Ebenso bemerken alle abendlichen Besucher, dass die Beleuchtung marode oder einfach ungenügend ist und auch energetisch den heutigen Anforderungen nicht mehr gerecht wird, ähnliches gilt für die gesamte Elektroanlage;
Der Bereich unter der Empore/Eingangsbereich muss dringend für die vielen Besucher einladender gestaltet werden, das kostbare Mengs-Gemälde (Geschenk der Pfarrgemeinde an Pfarrer Rupp) hängt absolut ungünstig (siehe unten) und ist gefährdet;
Die Beichtstühle genügen nicht den Anforderungen, wenigstens einer muss für heute oft stattfindende Beichtgespräche erneuert werden
Verschiedene kleine Veränderungen, was Aufstellung und Präsentation von Bildern und Figuren betrifft müssen vorgenommen werden, ein Konzept für die Restaurierung (Reihenfolge wird von den Schäden her bestimmt) muss erarbeitet werden.
Sie sehen, allein schon die tabellarische Aufstellung ergibt eine große Fülle von Notwendigkeiten. Anlass und überwiegender Kostenfaktor sind also die baulich-notwendigen Sanierungen.
Die Kostenberechnung liegt jetzt ungefähr bei 1,7 Millionen €, wovon die politische Gemeinde, aufgrund ihrer Baulast am Turm, die Kosten für den Turm übernimmt. Wir danken der Gemeinde und ihren Verantwortlichen, die dafür schon die Mittel bereitstellt (ca. 130.000 €). Der weitaus größere Teil ist durch die Kirche zu finanzieren, wobei sich da das Bistum Augsburg mit etwa 60% der baulichen Kosten beteiligt. Zum Informationsabend (siehe unten) wird eine genaue Kostenrechnung vorliegen und wir werden dann auch um Spenden bitten.
Bauzeit:
Baubeginn ist geplant nach Pfingsten, Ende zum Advent 2019, oder das gerüst muss, was wir nicht hoffen, über die Weihnachtstage stehen. Das heißt, wochentags wird die Kirche nicht benutzbar sein, sonntags schon. Nach der bisherigen Vorschlägen, werden die Werktagsgottesdienste in der Klausenkapelle und in Loretto (Marienkapelle) stattfinden, auch die Josefskapelle muss geschlossen bleiben.
Sondermaßnahme:
Oben wurde schon erwähnt, dass das kostbare und für Oberstdorf sehr bedeutsame Gemälde „Geburt Christi“ von Anton Rafael Mengs, das momentan unter der Empore über dem Weihwasserbecken hängt, einen neuen und ihm gemäßen Platz braucht.
Es gibt dazu eine Überlegung und konkrete Planungen, die nicht nur dem Gemälde sehr gerecht werden, sondern auch der Oberstdorfer Kirche, ja dem Ort insgesamt einen – wie wir meinen – großartigen Akzent verleihen können.
Es ist gedacht, das Untergeschoss des Turmes in eine „Weihnachtskapelle“ zu verwandeln, und darin allein dieses Gemälde zu platzieren.
Außer einem entsprechend wertigen Hintergrund wird das Rauminnere in der Schönheit seiner 1000 jährigen Turmmauern und des Traufbergmarmorbodens belassen, nur eine einfache Sitzbank und ein Kerzenständer würden dann diesen Raum ganzjährig zu einem stillen, ja geheimnisvollen Ort machen, einem Rückzugsplatz für Oberstdorfer und Gäste, die hier nachdenken, meditieren, beten wollen.
Ein Modell, erstellt vom Architekturbüro Noichl, zeigt den Blick, den Kirchenbesucher von der Kirche aus (Spitzbogentür direkt neben dem Weihwasserbecken und dem bisherigen Platz des Gemäldes) in die Kapelle haben können:

Auch und besonders für dieses Vorhaben, das mit knapp unter 100.000 € veranschlagt ist (es muss u.a. ein neuer Zugang zum Turm innerhalb der Kirche geschaffen werden) sind wir dringend auf Spenden angewiesen und bitten Sie darum.

2019 wird – auch unter diesem Aspekt – ein spannendes Jahr für uns alle.

Im Namen der ganzen Kirchenverwaltung, Ihr Pfarrer Maurus B. Mayer.

am 13.12.2018 von Renate Sattler

Weihnachtsgottesdienste in der Pfarreiengemeinschaft

WEIHNACHTSGOTTESDIENSTE PG

Liebe Gäste, liebe Angehörige unserer Pfarreiengemeinschaft!

Hier finden Sie die Weihnachtsgottesdienste in der Pfarreiengemeinschaft Oberstdorf für die Zeit vom 22.12.2018 - 06.01.2019.

Mehr Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Kirchenanzeiger, den Sie unter der Rubrik "Miteinander" finden. Vielen Dank!

Wir wünschen Ihnen allen Gottes Segen zum Weihnachtsfest 2018 und alle guten Wünsche zum Neuen Jahr 2019

am 12.12.2018 von Nicola Traskalik

Adventssingen " `s wiehnächded"

's wiehnächded

Am 3. Adventssonntag, 16. Dezember laden wir um 20 Uhr ganz zum Adventssingen in die Pfarrkirche Oberstdorf ein. Mitwirkende sind die Musikkapelle Oberstdorf, die Oberstdorfer Hackbrettmusik, das Gesangsduo Agnes und Lucia Schleich, ein Holzbläserquartett, die Jodlergruppe Oberstdorf und Martina Noichl an der Harfe.

In das Programm eingebunden ist auch wieder ein Hirtenspiel in
Oberstdorfer Mundart, das Moni Sehrwind und Petra Schall mit Kindern
einstudieren. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende für soziale Zwecke gebeten. An diesem Tag entfällt die Abendmesse.

am 10.12.2018 von Nicola Traskalik

Familienwanderung

Kreuz an der Hofmannsruh

Am Freitag, 14. Dezember lädt der Ausschuss Ehe und Familie ganz herzlich zu einer Familienwanderung im Advent ein. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Minigolfplatz am Mühlacker. Gemeinsam machen wir uns mit Fackeln auf den Weg. Unterwegs laden verschiedene Stationen zum Zuhören und Nachdenken ein. Wir freuen uns, wenn Sie sich mit uns auf den Weg machen.

am 29.11.2018 von Nicola Traskalik

Adventsmarkt

Adventsmarkt

Der Kath. Frauenbund und die Kolpingfamilie laden zum kunsthandwerklichen Adventsmarkt ins Johannisheim ein. Am Samstag, 1. Dezember, von 9 – 17 Uhr und am 1. Adventssonntag, 2. Dezember von 10 – 16 Uhr, gibt es Adventskränze und Gestecke, Weihnachtsschmuck, Kerzen und vieles mehr an selbstgebasteltem Kunsthandwerk und kleinen Weihnachtsgeschenken.

In der Cafeteria wird für das leibliche Wohl gesorgt – Kuchenspenden werden für beide Tage gerne angenommen. Der Erlös geht an caritative Einrichtungen und bedürftige Einheimische.

am 23.11.2018 von Nicola Traskalik

Nikolausfeier der Kinder in Loretto

Heiliger Nikolaus

Am Mittwoch, 5.12. sind alle Kinder und Familien ganz herzlich zur Nikolausfeier mit Bischof Nikolaus nach Loretto eingeladen. Wir beginnen um 16.30 Uhr am Benefiziatenhaus (gegenüber der Kapellen) und ziehen dann mit Bischof Nikolaus in die Josefskapelle.

Mit Liedern, einer gespielten Geschichte von Bischof Nikolaus und Gebeten feiern wir miteinander den heiligen Nikolaus.

Plakat Nikolaus 2018
PDF Datei

Plakat Nikolaus 2018

31,55 kB → Download
am 18.11.2018 von Nicola Traskalik

Die heilige Elisabeth

Kindergottesdienst

Im Kindergottesdienst am Sonntag stand die helige Elisabeth im Mittelpunkt. Die Kinder erfuhren, dass Elisabeth eine sehr gläubige Frau war. Sie hörten, dass Elisabeth für die armen Menschen da war und ihnen heimlich Essen brachte.

am 18.11.2018 von Nicola Traskalik

Komm, wir finden einen Schatz!

Gleichnis vom Schatz im Acker

Unter diesem Motto haben sich am Samstag 54 Kinder im Johannisheim versammalt und den ganzen Tag verschiedene Schätze entdeckt. Zusammen mit den erwachsenen Begleitpersonen haben sie gesungen, das Gleichnis vom Schatz im Acker entdeckt, gebastelt, einen Film angeschaut und eine Schatzsuche unternommen.

am 09.11.2018 von Nicola Traskalik

Ministranten- Wochenende

leuchtendes Mandala

vom 19. - 21.10. waren die Minis unserer Pfarreiengemeinschaft auf dem Ministrantenwochenende in Balderschwang. Unter dem Motto "Lasset uns gemeinsam" wurde miteinander gespielt, gebastelt, gesungen, gebetet...

Natürlich waren wir bei traumhaftem Herbstwetter auch draußen und haben eine Fackelwanderung unternommen. Den Gottesdienst am Samstag haben die Minis selbst mitgestaltet. Zuvor gebastelte Freundschaftsbänder wurden einander im Gottesdienst übergeben.
Das Foto zeigt ein leuchtendes Mandala, das die Minis am Ende des bunten Abends gestaltet haben.

am 26.10.2018 von Nicola Traskalik

Erstkommunion 2019

Gruppenfoto Erstkommunion 2018

Der Pastoralrat hat in seiner Sitzung vom 9. Oktober über die Termine zur Feier der Erstkommunion 2019 in der Pfarreiengemeinschaft beraten und hat folgende Entscheidung getroffen:

Für 2019 ist die Erstkommunion in Tiefenbach am Ostermontag, 22. April um 9.15 Uhr, in Oberstdorf am Weißen Sonntag, 28. April um 9.30 Uhr und in Schöllang am Sonntag, 5. Mai um 9.30 Uhr. Die Dankandachten feiern wir in Tiefenbach und Oberstdorf jeweils um 17 Uhr in den Pfarrkirchen und für Schöllang um 14 Uhr in der Kapelle Reichenbach.
Die künftigen Erstkommuniontermine werden auch in Zukunft wieder jedes Jahr neu im Pastoralrat entschieden.

am 17.10.2018 von Renate Sattler

Pfarrbüro am 18. Oktober geschlossen

Pfarrhaus

Liebe Besucher des Pfarrbüros, wegen einer Fortbildung bleibt das Pfarrbüro am Donnerstag, 18. Oktober geschlossen. In dringenden seelsorglichen Notfällen ist ein diensthabender Priester oder Diakon für Sie erreichbar. Tel.: 08322-977550, die Weiterleitung wird dann ggf. angesagt. Wir danken für Ihr Verständnis!

am 05.10.2018 von Nicola Traskalik

Erntedank

Erntedank

Am Sonntag, 7.10 feiern wir um 11.00 Uhr in der Pfarrkirche Oberstdorf einen Familiengottesdienst zu Erntedank. Die Kinder aus dem Kindergarten St. Martin und Elisabeth gestalten den Gottesdienst mit.

am 01.10.2018 von Renate Sattler

Minibrotaktion

Minibrote

In Schöllang werden nach dem Erntedank-Gottesdienst Minibrote für einen guten Zweck angeboten.

Beim Erntedankfest am Sonntag, 7. Oktober um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche Schöllang werden nach dem Gottesdienst Minibrote angeboten. Die Minibrot-Aktion ist Teil der Katholischen Landjugendbewegung und hat lange Tradition. In vielen Ortsgruppen in ganz Deutschland werden seit Jahrzehnten am Erntedankfest Minibrote nach dem Gottesdienst gegen eine Spende verteilt. Die gesammelten Gelder kommen sozialen und gemeinnützigen Projekten auf der ganzen Welt zugute.

am 28.09.2018 von Nicola Traskalik

Familiengottesdienste

Familie auf die Kirche zu

Der neue Familiengottesdienstkalender ist erschienen. Er bietet eine Übersicht über Kinder- und Familiengottesdienste und weitere Angebote für Familien. Der Ausschuss Ehe und Familie freut sich auf ein gutes Miteinander.

Mehr erfahren
am 26.09.2018 von Renate Sattler

Patrozinium St. Michael in Schöllang

Schöllang Hochaltar St. Michael

Am Samstag, 29. September 2018 feiert die Pfarrgemeinde St. Michael mit einer Vorabendmesse um 19 Uhr ihr Patroziniumsfest.

Beim diesjährigen Patroziniumsfest mit Pfarrer Maurus Mayer werden zum ersten Mal die erneuerten Apostelleuchter angezündet. Die Apostelleuchter wurden 2017 restauriert und gerade rechzeitig zum Pfarrfest im Oktober in der Pfarrkirche wieder aufgehängt.

Gebet zum Hl. Erzengel Michael:

Heiliger Erzengel Michael, du Fürst der himmlischen Heerscharen, verteidige uns im Kampfe gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels. Sei du unser Schutz. Gott gebiete ihm, so bitten wir flehentlich; du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen, stürze den Satan und die anderen bösen Geister, die zum Verderben der Seelen in der Welt umherschleichen, durch die Kraft Gottes hinab in die Hölle. Amen.
Heilige Maria, Mutter der Kirche, ihr Engel und Heiligen alle, bittet für uns.

am 25.08.2018 von Renate Sattler

Stitzlmesse entfällt

IMG 7241

Die Bergmesse am Stitzl oberhalb von Schöllang am Sonntag, 26. August 2018 entfällt wegen schlechter Wetterprognosen. Dafür findet um 11 Uhr in der Pfarrkirche St. Michael Schöllang die Hl. Messe mit der Musikkapelle Schöllang statt.

am 19.07.2018 von Renate Sattler

Christophorus-Gottesdienst für die PG in der Pfarrkirche Schöllang

Christophorus Tiefenbach

Am 24. Juli ist der Gedenktag des Heiligen Christophorus

Deshalb begehen wir seinen Tag mit einem Gottesdienst um 19 Uhr für die ganze Pfarreiengemeinschaft in Schöllang.

Dabei beten wir besonders für alle Menschen, die auf dem Weg sind, für unsere Gäste, für alle, die sich zum Sommerurlaub auf den Weg machen, aber auch für alle anderen Reisenden. Und am Ende empfangen wir den Reisesegen für unsere (Lebens-)Reise.

Nach dem Gottesdienst ist Gelegenheit, vor der Pfarrkirche Schöllang sein Fahrzeug segnen zu lassen.

am 29.06.2018 von Nicola Traskalik

Kamerun - Meine Heimat

Pfarrer Joseph

Die Liebe Christi drängt uns (2kor 5,14). Wenn sich unser Herz in Christus birgt, erhält es von ihm die Fruchtbarkeit, sich an den Personen zu orientieren, die unsere Unterstützung brauchen, um ihre Hoffnung auf Christus zu festigen.

Auch unter dieser Perspektive durfte ich meine Heimat Kamerun für Interessierte aus der Pfarreiengemeinschaft vorstellen. Viele Einheimische und Gäste kamen zum Vortrag: „Kamerun – meine Heimat“ ins Johannisheim. Dabei durfte ich auch um Spenden für (Aids-)Waisenkinder bitten. Dank Ihrer Großzügigkeit kamen 780,20 € zusammen. Ich nutze diese Gelegenheit, um all jenen zu danken, die diese Gaben im Namen der Liebe Christi gebracht haben, um Freude in den Herzen der Waisen zu wecken und sie von einem besseren Leben träumen zu lassen. Ihr Pfarrer Josef

am 28.06.2018 von Nicola Traskalik

Einführung der neuen Ministranten

Ministrantenaufnahme 2018

Am Vorabend des Patroziniums St. Johannes Baptist wurden in Oberstdorf 7 neue Ministrantinnen und Ministranten feierlich in die Gemeinschaft der Oberstdorfer Ministranten aufgenommen. Die Leiterrunde hatte den Jugendgottesdienst vorbereitet.

am 16.05.2018 von Nicola Traskalik

Firmeröffnung

Logo Pfarreiengemeinschaft

Die Vorbereitung auf die Firmung 2019 beginnt am Freitag, 8. Juni von 15.00 - 17.00 Uhr für alle Jugendlichen der 6. Klassen und am Samstag, 9. Juni von 11.00 - 13.00 Uhr für alle Jugendlichen der 5. Klassen.

Mehr erfahren
am 16.05.2018 von Nicola Traskalik

Fußwallfahrt nach Holzgau

Fußwallfahrt

Unter dem Motto: „Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen“, findet am 07. Juli die 22. Fußwallfahrt von Loretto über’s Mädelejoch nach Holzgau statt. Die Aussendung der Pilger ist um 5.00 Uhr - Treffpunkt Loretto in der Josefskapelle.

Informationen zum Bustransfer gibt es bei der Aussendung in der Josefskapelle. Der Aufstieg führt über 1.000 Höhenmeter bis zum knapp 2000 m hohen Mädelejoch. Im Abstieg sind ebenso 1.000 Höhenmeter bis nach
Holzgau zu bewältigen. Die reine Gehzeit von Loretto nach Holzgau beträgt 7 Stunden. Erforderlich sind eine gute körperliche Verfassung und Vertrautheit mit den alpinen Gegebenheiten. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Die Wallfahrtsmesse in der Pfarrkirche in Holzgau um ca. 14.00 Uhr wird wieder von den Breitachtaler Jodlern musikalisch mitgestaltet. Rückfahrt der Busse ab 17.30 Uhr.

Anmeldung, aus organisatorischen Gründen unbedingt erforderlich (!):
von Montag-Freitag vom 04.06.-03.07.18, von 9.00-12.00 Uhr, vorher keine Anmeldung möglich, unter der Wallfahrtsnummer des Pfarrbüros Telefon: 08322-97755-80

Die Fahrscheine zur Busrückfahrt werden wie immer auf der Kemptner Hütte ausgegeben. Die Verantwortlichen freuen sich, wenn auch wieder viele Einheimische an der Wallfahrt teilnehmen.

Albert Titscher, Wallfahrtsleiter
Maurus B. Mayer, Pfarrer und geistlicher Begleiter

am 01.05.2018 von Axel Böschl

Singen - einmal anderst

Puer.natus.est

Was würden Sie auf die Frage im Anschluss an einen Gottesdienst antworten: "Du singst doch gerne, oder? Hättest Du Lust, mal in einem Projekt mitzusingen?"

Die oben genannte Frage wurde mir - und vermutlich einigen weiteren Kirchenbesuchern - tatsächlich gestellt, und zwar von unserem Chorleiter und Organisten Christof Krippendorf.
Nach einem kurzen Moment der Überraschung habe ich mich zunächst dafür entschieden, nicht gleich "nein" zu sagen.
Einige Zeit später wurde die Anfrage aktuell, Christof stellte nämlich für die Karfreitagsliturgie eine kleine Schola auf, um die Feier gesanglich mitzugestalten.
Also gut: versuchen wir das ganze mal.
Ich für meinen Teil konnte mir erst einmal nichts genaues darunter vorstellen.
Bei der ersten Probe - zusammen mit Daniel, Hannes und Sebastian - wurde mir dann doch etwas mulmig, denn es ging um eine mir völlig neue Art zu singen, dazu auch noch lateinisch und nicht mit "richtigen" Noten ....
Nach der ersten Probe war ich mir nicht sicher, ob mir diese Art zu singen zusagt - andererseits war dann doch mein Ehrgeiz geweckt und auch ein bischen die Selbstverpflichtung, Christof nicht "hängen zu lassen".
Die weiteren Proben waren sehr intensiv, wir wurden immer sicherer und besser und hatten auch Spass (wobei Christof meist weniger zu lachen hatte ..... aber viel Humor bewies).
Nach konzentriertem Einsingen am Karfreitag schlug unsere Stunde - es war einfach toll und mit etwas Gänsehautgefühl verbunden.
Christof hat es in kurzer Zeit geschafft, für ein spezielles Projekt etwas Neues zu schaffen. Vielen Dank für diese Arbeit und das Engagement.
Fazit: gerne wieder, so es Zeit und Gelegenheit erlauben!
Wie wäre es mit Ihnen, wenn die gleiche Frage Frage gestellt würde?

Mehr erfahren
am 30.04.2018 von Axel Böschl

konstituierende Sitzung des Pastoralrats

Logo Pfarreiengemeinschaft

Nach den im Februar erfolgten Neuwahlen der Pfarrgemeinderaäte und deren konstituierenden Sitzungen wurde am 12. April 2018 die konstituierende Sitzung des neuen Pastoralrats durchgeführt.

Die Einladung zur konstituierenden Sitzung erfolgte durch Herrn Pfarrer Mayer.
Nach allgemeinen Informationen zu Aufgaben und Tätigkeiten des Pastoralrats wurde Frau Nicola Traskalik als Schriftführerin im Amt bestätigt.
Die Wahl einer/eines 1. Vorsitzenden sowie einer Stellvertreterin / eines Stellvertreters wurde zurückgestellt, bis auch die gem. Beschluss hinzu-zuberufenden Mitglieder an der kommenden Sitzung teilnehmen können.
Diese wurden nach Beratung und möglicher Zuordnung zu bestimmten Aufgabenfeldern vorgeschlagen und seitens Herrn Pfarrer Mayer kontaktiert, ob sie zur Mitarbeit im PR bereit wären.
Die Festlegung von Schwerpunkten der weiteren Arbeit - die bisherige Amtsperiode war von grundlegenden Angelegenheiten der neugegründeten Pfarreiengemeingemeinschaft ausgefüllt - wird auf die Ergebnisse der am 5. Mai 2018 stattfindenden Klausurtagung aller Pfarrgemeinderäte abgestimmt.

Mehr erfahren
am 27.04.2018 von Nicola Traskalik

Maiandachten

Marialorettoaltar

Im Monat Mai feiern wir Maiandachten zur Ehre von Maria in allen drei Pfarreien. Auch in einigen Kapellen treffen wir uns zum Gebet. Die Kommunionkinder sind zu einigen Maiandachten ganz besonders eingeladen. Die Termine entnehmen Sie bitte dem Kirchenanzeiger

am 13.04.2018 von Nicola Traskalik

Erstkommunion in der Pfarreiengemeinschaft

Gruppenfoto Erstkommunion 2018

Am Weißen Sonntag, 08. April feierten 35 Kinder aus der Pfarrei St. Johannes Baptist Oberstdorf, 6 Kinder aus der Pfarrei St. Michael Schöllang und 5 Kinder aus der Pfarrei St. Barbara Tiefenbach das Fest ihrer Heiligen Erstkommunion in ihrer eigenen Pfarrei.

Seit Januar haben sie sich in Gruppenstunden und im Religionsunterricht auf dieses Fest vorbereitet. Das Thema der Vorbereitung und auch des Gottesdienstes lautete: „Jesus sagt: Ich bin der gute Hirte“. Das Foto entstand nach der Dankandacht, die alle Kommunionkinder gemeinsam feierten. Aus der Pfarreiengemeinschaft Oberstdorf feierten folgende Kinder ihre Erstkommunion: Barat Lilla, Batscheider Emil, Besler Hannes, Biberger Vincent, Bickel Felix, Blazevic Sara, Brutscher Fabian, Carvajal Croll Leonardo, Dreher Letizia, Eberle Thaddäus, Eich Emilia, Ellmann Klara, Francescato Alexander, Gentner Emil, Geßler Annika, Gimmler Lilly, Gogl Sophie, Gößner Miriam, Gotzler Luis, Heckmair David, Heinrich Anja, Jäger Felix, Jäger Felix, Joas Phillip, Joas Simon, Keilhauer Sophia, Kennerknecht Jakob, Kiechle Annalena, Martin Anika, Meier Leopold, Menzel Pirmin, Meyer Kilian, Molter Lisabeth, Müller Anna, Nicelescu Robert, Ohmayer Magdalena, Riedel Enry, Schraudolf Luisa, Stefania Concetta, Stich Lina, Strobl Kilian, Tauscher Anna, Türtscher Lukas, Vogler Fabian, Vogler Lina und Weitenauer Leo.
Mit auf dem Foto sind Diakon Hans-Peter Pickart, Pfarrer Maurus B. Mayer, Pfarrer Bruno Koppitz, Pastoralreferentin Nicola Traskalik und einige Ministranten.
Foto: Schnellbach

am 16.03.2018 von Nicola Traskalik

Kreuzweg von Adonai Music

Kreuzweg

Der Kreuzweg Jesu Christi von Adonai Music in 15 beeindruckenden Liedern. Herzliche Einladung dazu am Freitag, 23.3. um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Oberstdorf!

Weihbischof Florian Wörner spricht verbindende Worte.
Mit moderner Musik, durch packende Texte dem Leiden Jesu nachspüren, Jesu Barmherzigkeit und Liebe ins Herz lassen

am 12.03.2018 von Axel Böschl

Fastenessen 2018 zugunsten MISEREOR

WP 20180311 11 26 42 Pro

Am 10. März 2018 wurde vom Pfarrgemeinderat zum diesjährigen Fastenessen im Johannisheim eingeladen.

Am 10. März 2018 fand im Anschluss an den 11-Uhr-Gottesdienst das diesjährige Fastenessen zugunsten Misereor im Johannisheim statt.
Wie auch 2017 wurden dieses Jahr durch die freiwilligen Köchinnen und Köche verschiedene Variationen einer Kartoffelsuppe zubereitet und gegen eine Spende für Misereor ausgeteilt.
Die Suppen, egal ob vegan, vegetarisch, mit Wienerle oder ohne, wurden sehr gut angenommen und von den ca. 45 Gästen sehr gelobt.
Vorab wurde unser Johannisheim durch die freiwilligen Helfer um Gabi Dürheimer frühlingshaft freundlich geschmückt, und seitens des Frauenbundes wurden Osterkerzen zum Verkauf angeboten.
Es war eine gelungene Veranstaltung, für die im kommenden Jahr - auch durch Mundpropaganda - mehr geworben werden darf.

am 09.03.2018 von Nicola Traskalik

Vorstellung der Kommunionkinder

Erstkommunion 2018

Unter dem Motto "Jesus sagt 'Ich bin der gute Hirte' " bereiten sich 36 Kommunionkinder auf den Empfang der Eucharistie vor. Am Sonntag, 11.3. stellen sie sich um 11.00 Uhr der Pfarrgemeinde im Gottesdienst vor.

am 26.02.2018 von Axel Böschl

Neuwahl Pfarrgemeinderat St. Johannes Baptist

PGR-Wahl 2018

Am 24./25.02.2018 fand die Wahl zu den neuen Pfarrgemeinderäten unserer Pfarreiengemeinschaft statt. Hier der Link zu den Ergebnissen für St. Johannes Baptist.

Mehr erfahren
am 16.02.2018 von Nicola Traskalik

Familiengottesdienste

Kindergottesdienst Ich folge dir nach

Für die Pfarreiengemeinschaft ist der neue Familiengottesdienstkalender von Februar bis Juli 2018 erschienen. Wir laden Sie herzlich ein, bei unseren Gottesdiensten und Angeboten dabei zu sein.

Mehr erfahren
am 16.02.2018 von Nicola Traskalik

Weltgebetstag der Frauen - Frauen aus Surinam laden ein

Weltgebetstag 2018

Unter dem Motto "Gottes Schöpfung ist sehr gut!" feiern wir am Freitag, 2. März um 19.00 Uhr Gottesdienst.

Surinam - das kleinste Land Südamerikas ist so selten in den Schlagzeilen, dass viele Menschen nicht einmal wissen, auf welchem Kontinent es sich befindet.
Doch es lohnt sich, Surinam zu entdecken: Auf einer Fläche weniger als halb so groß wie Deutschland vereint das Land afrikanische und niederländische, kreolische und indische, chinesische und javanische Einflüsse. Der Weltgebetstag am 2. März 2018 bietet Gelegenheit, Surinam und seine Bevölkerung näher kennenzulernen. „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ heißt die Liturgie surinamischer Christinnen, zu der Frauen in über 100 Ländern weltweit Gottesdienste vorbereiten. Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche – alle sind herzlich eingeladen! Wir feiern am Freitag, 2. März um 19.00 Uhr in der katholischen Pfarrkirche diesen ökumenischen Gottesdienst zum Weltgebetstag. Im Anschluss sind alle ganz herzlich zum Beisammensein ins Johannisheim eingeladen!

am 20.01.2018 von Nicola Traskalik

Pfarrbüro wegen EDV-Umstellung geschlossen

Pfarrhaus

Liebe Besucher des Pfarrbüros, in einer wichtigen Sache wende ich mich an Sie: In der Woche vom 22.-26.01. wird unser Pfarrbüro auf neue Programme im PC umgestellt. Dazu ist es notwendig, dass wir alle darin geschult werden.

Damit verbunden ist auch etwas, das Sie im nichtkirchlichen Bereich als „Inventur“ kennen. Wir sind deshalb in dieser Woche nur für seelsorgerliche Notfälle unter der 9775510 erreichbar.Danach ist das Pfarrbüro wieder im Wesentlichen zu den normalen Zeiten geöffnet (9°°-11.30 – dies gilt auch für das Telefon!), eine kleine Veränderung wird der Mittwoch bringen, da wir wegen unserer Dienstbesprechungen hier erst um 10.00 öffnen.
Vollumfänglich sind wir – wie bisher – für seelsorgerliche Notfälle 365 Tage 24 Stunden erreichbar. Wenn Sie außerhalb der Amtszeiten des Büros auf der Nummer 9775510 anrufen, bedenken Sie bitte: Wenn der diensthabende Priester oder Diakon nicht abhebt, dass er vielleicht im Gottesdienst sein könnte – und probieren es einfach später noch einmal.
Ihr Pfarrer Maurus B. Mayer, im Namen aller anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

am 20.01.2018 von Nicola Traskalik

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst Ich folge dir nach

Unter dem Thema "Ich folge- dir nach" passend zum Sonntagsevangelium vom 14. Januar- feierten Kleinkinder mit ihren Eltern einen Gottesdienst im Johannisheim. Auf kindgerechte Art und Weise erfuhren die Kinder wie Jesus seine ersten Jünger berufen hat.

am 20.01.2018 von Nicola Traskalik

Sternsinger

Kinderarbeit in der Glasindustrie in Indien

Die Sternsingergruppen in unseren drei Pfarreien haben für Kinder in Not in Oberstdorf die große Summe von über 17.500 € und in Schöllang 2.040 € gesammelt, die dem Kindermissionswerk zur Verfügung gestellt werden.

Der Spendenertrag in Tiefenbach in Höhe von 1.720 € wird über das Kindermissionswerk an das Pater Pio Werk in Brasilien weitergeleitet. Unseren eifrigen Sternsingergruppen und ihren Begleitpersonen herzlichen Dank und Anerkennung, ebenso Pastoralreferentin Nicola Traskalik, Rosalinde Finsterer mit Helferinnen (Schöllang), Andrea Hoiß und Alexandra Brunner (Tiefenbach) und der Leiterrunde der Ministranten, die die gesamte Planung und Durchführung der Sternsingeraktion in Oberstdorf übernommen haben, sowie Frau Gabi Dürheimer und allen, die für die Verpflegung der Sternsinger gesorgt haben. Einen herzlichen Dank auch an die Gaststätten in Oberstdorf, Reichenbach, Rubi sowie in Tiefenbach für die Einladung zum Mittagessen.

am 05.01.2018 von Nicola Traskalik

Exerzitien im Alltag

Exerzitien im Alltag

In der Fastenzeit lädt Pastoralreferentin Nicola Traskalik zu Exerzitien im Alltag ein. Das Thema der diesjährigen Exerzitien sind die „Ich bin Worte“ Jesu.

Über fünf Wochen setzen sich die Teilnehmer im persönlichen Gebet und Besinnungszeiten sowie in wöchentlichen Gruppentreffen damit auseinander. Das erste Treffen findet am Dienstag, 20. Februar um 19.30 Uhr im Johannisheim statt. Eine verbindliche Anmeldung bis Donnerstag, 8. Februar ist wegen der Materialbestellung unbedingt erforderlich. Informationen und Anmeldungen liegen in den Kirchen aus und können hier heruntergeladen werden.

Flyer Exerzitien im Alltag 2018
PDF Datei

Flyer Exerzitien im Alltag 2018

41,18 kB → Download
am 24.12.2017 von Nicola Traskalik

Zu Betlehem geboren

Zu Betlehem geboren

Am Mittwoch, 27. Dezember, 20 Uhr, ist in der Pfarrkirche die Volksmusik zur Weihnachtszeit „Zu Bethlehem geboren“.

Mitwirkende: das Jodlerduett Baiz, die Jodlergruppe Hörnerblick, die Fischinger Hausmusik, „Num & Rum“ sowie die Bläser des „Kleinen Grenzverkehr“. Verbindende Worte spricht Pfarrer Bruno Koppitz. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für Pfarrer Karl Laurer aus Bad Hindelang und seine Missionsarbeit in Coro (Venezuela) wird gebeten

am 24.12.2017 von Nicola Traskalik

Familienwanderung im Advent

Familienwanderung im Advent

Unter dem Motto "Licht - das Fest der Heiligen Luzia" machten sich mehrere Familien am Freitag, 15.12. vom Johannisheim auf den Weg.

Mit verschiedenen Stationen zum Thema Licht und Heilige Luzia ging es zuerst durch die beleuchtete Oststraße. An der Mühlenbrücke entzündeten wir die Fackeln und gingen durch die dunkle Nacht zum Kreuz an der Hofmannsruh. Oben angekommen hörten wir die Legende von der Heiligen Luzia, die mit einem Lichterkranz auf dem Kopf verfolgten Christen Essen gebracht hat. Gemeinsam gingen wir in die Marienkapelle in Loretto und überlegten uns, wie wir selbst Licht für andere sein können. Die Familienwanderung beendeten wir am Johannisheim.

1 bis 50 von 10012

Kontakt

Kath. Pfarramt Oberstdorf
Pfarrer Maurus B. Mayer
Oststrasse 2
87561 Oberstdorf
Deutschland
Tel. +49 8322 977550

Pfarreiengemeinschaft

Die Pfarreiengemeinschaft Oberstdorf mit den Pfarreien Oberstdorf (etwa 5000 Katholiken), Schöllang (950 Katholiken) und Tiefenbach (550 Katholiken) wird von Pfarrer Maurus B. Mayer geleitet.

Service

Öffnungszeiten

Mo - Fr
09:00 - 12:00
Sa, So
geschlossen
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Katholische Pfarreiengemeinschaft Oberstdorf auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy