Vorstand Frauenbund

Katholischer Frauenbund Oberstdorf

Rückblick auf ein wirklich erfolgreiches Jahr 2016. Unser Zweigverein wurde am 20. Januar diesen Jahres 95 Jahre alt. Für einen Menschen ein stolzes Alter und für einen Verein ebenso.

Das Jahr 2016 fing mal wieder ganz lustig mit unserem Fasnachtskränzle im Januar an. Dank der Damen des Kolpingsvereins, einer Abordnung der Schützinnen, den Turnerdamen und natürlich auch unseren Vereinsmitgliederinnen hatten wir eine super Stimmung.

Im März fanden die turnusmäßigen Neuwahlen statt.
Da das gesamte Vorstandsteam sich nicht mehr zur Wahl stellten, mussten 6 Neue gefunden werden.
Nach langer Suche des alten Teams fanden sich dann doch einige junge Frauen, die sich bereit erklärten den Verein weiter zu führen. Marianne Imminger und Resi Herzog ließen sich überreden zur Unterstützung des jungen Teams noch einmal mitzumachen. Neu gewählt wurden Judith Maurus als Schatzmeisterin und Kontaktfrau Tel.4787, Pia Gehring als Schriftführerin Tel.3202, Petra Mies und Angela Zapf.

Zum Palmsonntag wurden von unseren Mitgliederinnen kleine Palmbüschel gebunden, die dann vor der Kirche für den guten Zweck verkauft wurden.

Anfang Juni fand bei strahlendem Wetter unser alljährlicher Ausflug statt. Die Firma Brutscher fuhr uns nach Riefensberg im Bregenzer Wald. Dort besuchten wir die Kirche des hl.Leonhard und hielten eine kleine Andacht ab.
Anschließend trafen wir uns in der nahegelegenen Juppenwerkstatt und ließen uns die Herstellung der Bregenzwälder Tracht mit ihren Plisseeröcken (Juppen) zeigen.
Zum Mittagessen fuhren wir nach Schoppenau zu Peter Ritter ehem. Schlappold Wirt. Die Fahrt führte uns durchs Lechtal nach Holzgau zum Kaffee trinken. Es war ein wunderschöner Ausflug für 31 Mitgliederinnen und auch Nichtmitgliederinnen.

Am 10. Juni 2016 hat der Diözesanverband Augsburg im Pfarrheim St.Michael in Sonthofen ein Seminar angeboten mit dem Thema:
„Ich bin, wo will ich noch hin, was macht mich aus?“
In dem Seminar ging es darum, wie fülle ich die Lücken die sich auftun wenn die Kinder aus dem Haus sind, wenn ich nicht mehr arbeite oder geschieden werde. Was mache ich mit meiner Zeit?
Dieses Seminar diente der Idenditätsfindung am Wendepunkt des Lebens.
Ende Juni erklärten sich Ursel Koch und Bea Krauß wieder bereit den alljährlichen Bücherflohmarkt zu betreuen. Dessen Erlös wurde von uns aufgestockt und wir haben € 1500,00 an die Flutopfer von Simbach am Inn gespendet. Judith Maurus hat die Spende persönlich beim Frauenbund Simbach übergeben.

Im Juli veranstaltete der Bezirk Kempten eine Bergmesse an der Grüntenhütte. Aus dem ganzen Umkreis nahmen viele Frauen und auch etliche Herren teil.

Im August hatten wir wieder zwei große Aktionen zu stemmen.
Das Dorffest, wo wir die Cafeteria bewirtschaften und eine Spende an LUMEPA geht. Dann unser großer Flohmarkt ums Johannisheim, der über zwei Tage geht. Das ist mehr als ein Kraftakt. Sogar bis aus Berlin und München werden uns Sachen geschickt, die wir verkaufen dürfen.
Dank der fleißigen Verkäuferinnen und Helfer haben wir dieses geschafft.
Der Großteil des Erlöses vom Flohmarkt spendeten wir an den Hospizverein Kempten-Oberallgäu für ein neues Gästehaus.

Im Oktober haben wir unsere Oberstdorfer Senioren zum Kaffeeklatsch ins Johannisheim eingeladen. Der Saal war fast bis auf den letzten Platz gefüllt.
Auch im Oktober haben wir mit Frau Schiebel vom Weltladen und den evangelischen
Gemeindemitgliedern einen Vortrag über fairen Handel in Ruanda veranstaltet.
Wir bekamen große Einblicke in das Leben der Menschen und deren Arbeit.
Leider war der Vortrag nicht sehr gut besucht.
Eigentlich schade, nachdem Oberstdorf ja Fairtrade Ort werden möchte.

Anfang November luden wir anläßlich unseres 95.Geburtstages zu einer kleinen Feier ins Johannisheim ein. Unter den Gästen waren u.a. Herr Bürgermeister Mies, die Diözesanvorsitzende Mechthild Lagleder, die extra
aus Neuburg an der Donau zu uns kam, Vertreterinnen der anderen Zweigvereine und Frau Gerlach vom Hospizverein Kempten-Oberallgäu, an die wir auch den großen Spendenscheck übergaben.
Eine Woche später begannen schon die Vorbereitungen für den Adventsmarkt Im Zeitraum von drei Wochen haben fleißige Hände Kränze und Gestecke gezaubert.
Das war die letzte Aktion, die wir in diesem Jahr vollbrachten.
Der Adventsmarkt, den wir mit der Koplingfamilie veranstaltet haben, war wieder ein voller Erfolg. Schon am ersten Tag waren die Adventskränze fast ausverkauft.

Kurz vor Weihnachten konnten wir wieder Spenden von mehreren tausend Euro an bedürftige Einheimische, die Oberstdorfer Kindergärten sowie caritative Einrichtungen in Oberstdorf, im Oberallgäu und im In- und Ausland verteilen.

Es war für das neue Team wirklich ein Herausforderung, dies alles zu bewältigen, aber mit der Unterstützung vieler Helfer haben wir es geschafft.

Ein herzliches vergealt’s Gott.
Euer KDFB-Team Oberstdorf

Programm des Frauenbundes

Programm Frauenbund Herbst - Winter 2017-2018

Programm Frauenbund Herbst - Winter 2017-2018

Download
Adobe PDF 1,64 MB
Angelegt am 09.11.2017