Stitzlmesse

Das Stitzl-Kreuz und seine noch junge Geschichte

Anfang 1986 entstand in den Reihen der Musikkapelle Schöllang der Gedanke, am Stitzl oberhalb von Schöllang ein Kreuz zu errichten.

Entschlossen machten sich einige Musiker daran, die Idee in die Tat umzusetzen.
Am 19. Oktober des gleichen Jahres konnte das Kreuz, zum Gedenken der gefallenen und verstorbenen Musikkameraden, feierlich eingeweiht werden. Seitdem wird, soweit es das Wetter zulässt, dort jährlich eine Bergmesse mit musikalischer Begleitung durch die Musikkapelle gefeiert.
Im August 2008 wurde das inzwischen in die Jahre gekommene Kreuz bei strömendem Regen durch einige Musiker erneuert und konnte am 31. August bei strahlendem Spätsommerwetter durch Pfr. Brutscher feierlich geweiht werden.

Wenn man heute - 30 Jahre später - auf die Bilder der Vergangenheit schaut, muss man feststellen, dass viele nicht mehr unter uns sind. Das Kreuz jedoch hat Bestand und flankiert zusammen mit der Burgkirche die westliche und östliche Grenze unserer Pfarrgemeinde. Für einige ist es vielleicht ein Ort der inneren Einkehr und für die Pfarrgemeinde ein Wächterüber diejenigen, die dort leben und ihr Tagwerk verrichten.

Artikel aus dem Pfarrbrief 25/2017 von Toni Schratt