Eucharistische Anbetung

Gebete zur Corona-Zeit

Wort des Pfarrers, Maurus B. Mayer Liebe Gläubige in der Pfarreiengemeinschaft Oberstdorf!

Wir erleben schwere Zeiten und da möchte ich Ihnen zunächst versichern, dass für uns alle die Zusage Jesu gilt, „Ich bin bei Euch alle Tage bis zur Vollendung der Welt“Mt 28,20
In diesen Zeiten brauchen wir um so mehr den festen Glauben, dass Jesus bei uns ist, der unsere christliche Gemeinschaft festigt.
Dass Jesus unser Beistand ist, können wir in diesen Tagen auf mehrere Weisen erfahren:

Nachdem nun, Gott sei‘s gedankt, wir uns wieder zu öffentlichen Gottesdiensten, auch und gerade am Sonn- und Feiertag versammeln dürfen, möchte ich hier das Neue, Ungewohnte und manchen vielleicht Schwerfallende zusammenfassen.

Die Bayer. Bischofskonferenz (Versammlung der 7 bayerischen Bistümer) und das Bistum Augsburg haben ein „Schutzkonzept“ und „Ausführungs- bestimmungen“ erlassen, um in diesen Gottesdiensten eine größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.
Darin war auch enthalten, dass sich vor Ort Teams bilden, die für eine konkrete Umsetzung des Schutzkonzeptes vor Ort Sorge tragen. Das ist für unsere Pfarrkirchen in den letzten Tagen geschehen.
Die Maßnahmen, die für unsere Kirchen und da besonders für die Gottesdienste gelten, will ich Ihnen hier aufzeigen:

  • Teilnehmen am Gottesdienst dürfen nur Personen, die keine auch unspezifischen Allgemeinsymptome wie Fieber oder Atemwegserkrankungen haben. Selbstredend darf niemand teilnehmen, der infiziert oder unter Quarantäne gestellt ist oder in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem an COVID-19 Erkrankten gehabt hat. Da setze ich Ihre Verantwortung als Christ und Mitbürger selbstverständlich voraus.
  • Jetzt schon in Geschäften und Büros gewohnt, gilt auch in Kirchen die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • In allen Kirchen sind Plätze gemäß der 2 m Regel bezeichnet. Sie finden an den Bänken einen Platzhalter auf dem steht: ↓ 1 Person ↓. Sind alle diese Plätze belegt, ist die Höchstzahl für den Kirchenraum erreicht. Nicht gezeichnete Plätze müssen freibleiben!
  • Bei den Sonntagsgottesdiensten werden Sie Ordner begrüßen und Sie freundlich an den Platz bitten. Ich bitte um Ihr Verständnis, dass es die gewohnten Stammplätze zur Zeit nicht geben kann und dass sich die Kirchen von vorne füllen müssen.
  • Um den 2-Meter-Abstand zu gewährleisten sind die Bänke immer im Wechsel mit 2 Personen außen und 1 Person in der Mitte belegt. Familien gehen zusammen in eine 2er Bank, dann bleiben die mit 1 einer Person belegten Bänke vor und hinter der Familienbank frei. Familien können gerne rechtzeitig vor dem GD (Bürozeiten!) anrufen, dann belegen wir diese Bänke.
  • Bitte belegen Sie zuerst die Plätze an den Außenseiten, niemand darf einen anderen zwingen, eng an ihm vorbei eine Bank zu betreten.
  • Eingang in die Kirchen ist nur das West-Portal hinten! (Ausnahmen in Schöllang und Oberstdorf gelten nur für Behinderte, nur sie können, von einer OrdnerIn begleitet, durch die Südportale (Rampe) eintreten.
  • Der Ausgang ebenso wie ggf. der Kommunionempfang wird durch Ansage geregelt.
  • Wir werden den Gesang auf wenige Lieder bzw. Strophen beschränken – Gotteslob dürfen keine ausliegen – bitte eigene Gotteslobbücher mitbringen.
  • Wie schon in der Anfangszeit der Corona Epidemie, dürfen keine Opferkörbe herumgeben, deshalb bitten wir Sie, Ihre Gabe in Körbchen einzulegen, die in den Eingangs-Ausgangsbereichen aufgestellt sind.

Liebe Mitchristen, wir von den Teams wissen, welche ungewohnte und vielleicht auch unangenehme Einschränkungen das sind, aber ich glaube doch, dass bei vielen die Freude überwiegt, wieder gemeinsam als Gemeinde feiern zu dürfen!

Im Namen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, besonders der Mitglieder unserer Teams vor Ort grüße ich Sie herzlich und wünsche Ihnen Gottes Segen und (weiterhin) Gesundheit!

Maurus B. Mayer, Pfarrer

  • Eucharistische Anbetung
    Auf ganz besondere Weise ist Jesus immer bei uns im Tabernakel, in der Eucharistie. Mittwochs werde ich immer von 17.00- 18.00 den Leib Christi in Loretto auf dem Altar „aussetzen“* (die Hostie in der Monstranz) und in allen Anliegen unserer Gemeinde Anbetung halten. Wenn dann um 18.00 die Gebetsglocke ertönt, segne ich die Gemeinde mit der Monstranz. Ich bitte Sie herzlich, gerade in dieser Zeit, von 17.00 – 18.00 für sich „Heilige Stunde“ zu halten und dabei mit vielen Gläubigen vereinigt zu sein.
  • Gebetsläuten Engel des Herrn
    Unsere Kirchen läuten nach alten Brauch zum Engel des Herrn. Noch zwei Generationen vor uns, war es in vielen, wenn nicht den meisten Familien und Arbeitsgemeinschaften üblich, damit den Tag zu strukturieren. Bei uns in Oberstdorf läutet es um 7.00 , um 12.00 und um 18.00 (Schöllang: 6.00, 12.00 und 18.30; Tiefenbach: 6.00, 12.00 und 18.00). Es wäre schön, wenn viele Familien diese Tagesstruktur wieder aufgreifen, zumal wir jetzt gerade das Läuten im stillgewordenen Oberstdorf gut hören. Damit verbinden wir uns auch mit unseren evangelischen Geschwistern, Pfr. Wiesinger hat mir gesagt, dass er Morgen-, Mittag- und Abendläuten der evangelischen Kirche auch in diesem Sinne versteht.
    Engel des Herrn im Gotteslob Nr 3,6, im alten Gotteslob Nr. 2,7!
  • Angesichts der gegenwärtigen Krise läutet am Dienstag und Donnerstag Abend um 20.30 die große Glocke der Pfarrkirche. Besonders dabei laden wir Sie ein,
  • eine Kerze zu entzünden,
    auch gerne im Fenster mit dem Blick auf Ihre Nachbarn,
  • dabei das Gebet, füreinander in Oberstdorf zu sprechen,
  • und miteinander aus den Gebeten und Liedern Ihre eigene Hausandacht zusammenzustellen -
    für diese Abende oder das Tageszeitenläuten.
  • Sonntags-Gottesdienste mit ernanntem Bischof Bertram
    Augsburg (pba). Ab dem kommenden Sonntag, 22. März, gibt es tägliche Gottesdienste mit unserem ernannten Bischof Dr. Bertram Meier aus der Kapelle des Bischofshauses. Am Sonntag beginnen die Eucharistiefeiern um 10.00 Uhr. Sie werden von zwei stationären Kameras aufgenommen und live von a.tv sowie Allgäu-TV im regionalen Fernsehen übertragen, außerdem auf dem YouTube-Kanal von katholisch1.tv und auf der Seite der Augsburger Allgemeinen. Die Pfarrgemeinden sind dazu eingeladen, in den kommenden Wochen immer am Sonntag kurz vor 10.00 Uhr mit den Glocken zu diesem Gottesdienst und zum Gebet einzuladen; so wird auch in Oberstdorf um diese Zeit geläutet.
  • Werktags-Gottesdienste auf Radio Horeb Hl. Messe, Stundengebet und Rosenkranz
    Radio Horeb: (Gottesdienste, das Stundengebet und das Rosenkranzgebet geben dem Radioprogramm den Rahmen. Die Heilige Messe wird ab sofort täglich im Radio über DAB+, im Livestream oder über die App (montags bis freitags 9 Uhr und 18 Uhr, samstags 9 Uhr und 18.30 Uhr, sonntags um 10 Uhr und 18 Uhr) übertragen - donnerstags zusätzlich im Video-Livestream - und um 18 Uhr aus der Studiokapelle im Radio über DAB+ und im Livestream und Video-Livestream zunächst diese Woche, weitere Informationen folgen)
  • Die Kirchen sind weiterhin geöffnet
    Sie sind zum persönlichen Gebet eingeladen.
    Wir bitten Sie dabei, alle Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten (nur Einzeln oder als Familie etc., Abstände 2 m, Berühren Sie Türgriffe nicht mit den Händen…).
    Weihwasser ist im großen Becken vorhanden (nicht in den Handbecken)– bitte nur zum persönlichen=häuslichen Gebrauch!
    Bitte beachten Sie, dass die Oberstdorf Pfarrkirche wegen der Renovierung werktags ab 20.4.geschlossen ist.
  • Almosen – Gebet –Fasten…
    Radio Horeb/ Pfr. R. Kocher hat interessante und bewegende Anregungen für die Gestaltung dieser Tage herausgegeben, sie liegen sowohl in der Kirche auf, und stehen auch unter Corona Geistliche Antwort zum Download bereit.
  • Ja, Solidarität heißt Beachtung der öffentlichen Hygiene- und Verhaltensregeln und natürlich der Ausgangsbeschränkungen, dazu fordere ich Sie nochmals auf -
für Christen bedeutet es in dieser Zeit aber auch besonders: Gebet und Nächstenliebe!

Maurus B. Mayer, Pfarrer

Predigt am Weißen Sonntag

Predigt am Weißen Sonntag

PDF Dateigröße 1,91 MB
Angelegt am 19.04.2020

Download
Corona Gebetsblatt

Corona Gebetsblatt

PDF Dateigröße 2,04 MB
Angelegt am 31.03.2020

Download
Corana Gebetsnovene

Corana Gebetsnovene

PDF Dateigröße 265,95 kB
Angelegt am 31.03.2020

Download
Corona Geistliche Antwort

Corona Geistliche Antwort

PDF Dateigröße 104,64 kB
Angelegt am 21.03.2020

Download
GEISTIGE ODER GEISTLICHE KOMMUNION

GEISTIGE ODER GEISTLICHE KOMMUNION

PDF Dateigröße 146,14 kB
Angelegt am 21.03.2020

Download

Kontakt

Kath. Pfarramt Oberstdorf
Pfarrer Maurus B. Mayer
Oststrasse 2
87561 Oberstdorf
Deutschland
Tel. +49 8322 977550

Pfarreiengemeinschaft

Die Pfarreiengemeinschaft Oberstdorf mit den Pfarreien Oberstdorf (etwa 5000 Katholiken), Schöllang (950 Katholiken) und Tiefenbach (550 Katholiken) wird von Pfarrer Maurus B. Mayer geleitet.

Service

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do, Fr
09:00 - 11:30
Mittwoch
10:00 - 11:30
Sa, So
geschlossen