St. Fabian und Sebastian Kornau

Kapelle St. Fabian und St. Sebastian in Kornau

Oberhalb von Oberstdorf, nahe bei der Straße ins Kleinwalsertal, liegt Kornau. Im Mittelpunkt steht die Kapelle, die den heiligen Fabian und Sebastian geweiht ist und zur Pfarrei Oberstdorf gehört.

Die Kapelle wurde erst 2006 als Gemeinschaftswerk von Marktgemeinde und Pfarrgemeinde und den Bürgern von Kornau renoviert.

Die heutige Kapelle wurde im 16. jahrhundert erbaut und war ursprünglich den Apostelfürsten Petrus und Paulus, später auch unserer Lieben Frau geweiht.
Seitlich des barocken Altares stehen die beiden früheren Schutzpatrone, und in der Muschelnische die Mutter Gottes auf der Mondsichel. Am Chorbogen stehen die Figuren der Heiligen Sebastian und Wendelin.
Die neugefasste hl. Katharina aus dem Übergang von der Früh- zur Hochgotik (um 1300) entstand wohl unter Einfluss des Meisters Heinrich von Konstanz und ist ein anrührendes Beispiel aus der Zeit der Mystik, einer Zeit einer herzlichen Christuszuwendung.

Der im Tanzschritt von einem Engel geleitete Auferstehungschristus, die Rechte segnend erhoben, ist ein schönes Beispiel für die qualitätvolle Arbeit Allgäuer Bildhauer der späten Barockzeit. Er stammt von Melchior Eberhard (Hindelang, um 1750).

Einmal im Monat findet am Donnerstagabend eine Heilige Messe statt. Die Termine entnehmen Sie bitte dem Kirchenanzeiger.