Spielmannsau

Kapelle Christi Geburt in der Spielmannsau

Die Kapelle steht unmittelbar vor der Einmündung des Traufbergtales in das Trettachtal und ca. 500 m vor dem Weiler Spielmannsau und gehört zur Pfarrei Oberstdorf.

Die Kapelle stammt ursprünglich aus dem 16. Jahrhundert, wurde später aber verändert. An der Nordseite ist der ursprüngliche Altar mit der Krönung Mariens (Kapellentitel nach 1695), sowie Johannes dem Täufer und Agnes, den Kirchenpatronen des Pfarrgebietes angebracht. Am Sockel erkennt man Christi Geburt, zuoberst das Antlitz Christi auf dem Schweißtuch der Veronika, ferner eine Stifterinschrift mit Monogramm aus dem Jahr 1658.